Die Weihnachtszeit in Köln genießen

Ab Ende November lockt der Lichterglanz in der festlich geschmückten Innenstadt von Köln und lädt zum Bummeln, Flanieren und Stöbern ein. Die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte, Krippenausstellungen, Weihnachtskonzerte und nicht zuletzt vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten machen die Domstadt in der Vorweihnachtszeit zu einem attraktiven Reiseziel.
Weihnachtsmärkte laden zum Bummeln ein
Adventszeit ist Weihnachtsmarktzeit – natürlich auch in Köln: Vom 26. November bis 23. Dezember 2018 laden die festlichen Kölner Weihnachtsmärkte mit ihren unterschiedlichen Themenschwerpunkten wieder zum Bummeln, Flanieren und Stöbern ein.
Im Herzen der Stadt erwartet der „Weihnachtsmarkt am Dom“ seine Besucher am Fuße der Kathedrale mit einem riesigen geschmückten Tannenbaum. Unweit entfernt erstreckt sich über den Alter Markt und den Heumarkt das „Heinzels Wintermärchen“ mit einer spektakulären Eislaufbahn und direkt am Rhein, neben dem Schokoladenmuseum gelegen, versprüht der „Hafen-Weihnachtsmarkt“ maritimes Flair. Im Zentrum der größeren Shoppingmeilen präsentiert sich der „Markt der Engel“ auf dem Neumarkt unter einem prachtvoll leuchtenden Sternenhimmel und nebenan auf dem Rudolfplatz erfreuen sich Groß und Klein am „Nikolausdorf“. Ganz in der Nähe, am Rande des beliebten Belgischen Viertels, trifft man sich in Kölns ältestem Park auf dem gemütlichen „Weihnachtsmarkt im Stadtgarten“. Neu in diesem Jahr ist „HEAVENUE – the gay Christmas market“ zwischen Hahnen- und Schaafenstrasse. Der Weihnachtsmarkt erstrahlt in besonderem Glanz und lockt mit neuem Konzept