Servietten stempeln

Schlichte Papierservietten, ein hübsches Stempelmotiv und dann Stempelkissen, mehr braucht es nicht für diese fixe Dekoidee. Je nach Farbe der Tischdekoration kann man natürlich die Stempelfarbe anpassen.
Besonders gut zur Geltung kommen die Servietten, wenn sie unter einem Teller ohne einem kleinen Osternest aus Heu hervorschauen.
Tipp 
Sollte man keine passenden Stempelmotive haben, so kann man diese aus Kartoffeln oder Äpfeln selbst herstellen. Dafür benötigt man eine rohe Kartoffel,  ein Apfel und Plätzchenausstecher mit Ostermotiven. Je nach Größe des Motives die Kartoffel längs oder mittig durchschneiden, dann den Plätzchenausstecher in die Kartoffel drücke. Mit einem scharfen Messer die äußere Schicht ringsum das Motiv entfernen. Die Kartoffelhälften dann mit Farben nach Belieben bemalen und auf einer Papierserviette drücken. Abwandeln kann man diese Technik auch mit einem halben Apfel, den man in unterschiedlichen Farben anmalen kann und dann auf die Serviette bringen kann.

Dekotipp für die festliche Tafel

Man benötigt dafür blaue Stoffservietten, Sisalband, Narzissenblüten, kleine Osterdeko, Ostereier aus Kunststoff und ein Weidenzweig. 
Die blauen Stoffservietten werden einfach locker aufgerollt. 
Als Serviettenring dient ein dünnes Sisalband, welches um die Rolle gebunden wird. 
Zur Dekoration ziehen wir einen kleinen Weidenzweig hindurch, stecken eine Narzissenblüte mit daran fest und verzieren das ganze mit kleinen Kunststoff Ostereiern.
Dekorativ kann man auch sogenannte Pfeifenputzer aus dem Bastelbedarf benutzen.

Dekotipp für immer wiederverwendbare Serviettenringe zu Ostern

Man benötigt dafür leere Toilettenpapier bzw Küchenpapierrollen, Lineal, Bleistift, Schere oder Cuttermesser, Sisalband oder breites Geschenkband, doppelseitiges Klebeband, unterschiedliche kleine Osterdekorationen aus Kunststoff oder Holz.
Als erstes messen wir die Papprolle aus, teilen die Länge durch 4 bzw 6 damit man gleich große Serviettenringe erhält . Jetzt zeichnet man sich mit dem Bleistift die Breite des gewünschten Serviettenringes an. Mit der Schere oder der Cuttermesser schneidet man die Papprolle entlang des eingezeichneten Striches in gleich große Stücke. Dann beklebt man die Außenseite mit doppelseitigem Klebeband. Als  nächstes umwickelt man die Rohlinge mit Sisalband oder anderem breiten nicht transparentem Band. Das Ende der Umwicklung verschließt man wieder mit doppelseitigem Klebeband oder mit schnelltrocknendem Kleber.  Um nun die Serviettenringe frühlingshaft bzw österlich zu dekorieren nutzt man kleine Kunststoffeier oder Osterdeko aus Holz.
Wer diese Ringe für einen einmaligen Gebrauch nur machen möchte kann auch echte Blüten und Zweige dort mit verarbeiten Punkt dekorativ sieht es auch aus wenn man zerbrochene, bunt gefärbte Eier Schale dafür benutzt .
 Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen.