Harzer Musiktage

vom 23. bis 26. Juli 2020
in der Aura-Pension „Brockenblick“, Wernigerode

unter dem Motto „Chorsingen und Musizieren im Harz“ findet vom 23. bis 26. Juli 2020 in der Aura-Pension „Brockenblick“, Wernigerode, eine kleine Musikwoche mit Schwerpunkt Chorsingen statt. Wer Spaß am Chorsingen und Musizieren hat, ist hier genau richtig. Die musikalische Leitung hat Rosa Maria Dotzler aus Jena.

Es werden Chorstücke aus verschiedenen Stilrichtungen erarbeitet. Es sind keine Notenschriftkenntnisse erforderlich. Vielmehr soll die Freude am Musizieren und das gesellige Beisammensein im Vordergrund stehen. Mitgebrachte Instrumente sind sehr erwünscht, der Schwerpunkt bleibt das Chorsingen.

Es finden vor- und nachmittags Chorproben statt.

Gegen Ende dieser Musiktage werden wir einen bunten Nachmittag oder einen bunten Abend in gemütlicher Runde abhalten.

Die Anreise ist am 23.07. ab 14:00 Uhr bis 17.00 Uhr. Die Abreise erfolgt am 26.07. nach dem Frühstück.

Der Pauschalpreis für die Musikfreizeit beträgt 275,00 € pro Person im Einzelzimmer, 235,00€ pro Person im Doppelzimmer. Darin enthalten sind alle Kursgebühren, sowie Übernachtung, Frühstück an allen Tagen, Mittagessen am Freitag und Samstag und Abendessen an allen Abenden.

Die Pension bietet am Nachmittag auf Bestellung ein Kaffeegedeck mit Kuchen an. Außerdem kann bei der Pension der Transfer vom Bahnhof zur Pension und zurück gebucht werden.

Die Kosten für diese Leistungen sind bei der Aura-Pension zu erfragen.

Für weitere Fragen ist Rosa Maria Dotzler erreichbar unter

Telefon:  (0 36 41) 21 94 62
Mobil: 01 70 89 45 395
E-Mail: R.M.Dotzler@online.de

Anmeldungen bitte bis 31. Mai 2020.

Aura-Pension „Brockenblick“
Amelungsweg 8
38855 Wernigerode
Telefon: (0 39 43) 26 21-0
Telefax: (0 39 43) 26 21-26
E-Mail: aurapension@lewida.de

Schwimmkurs für Kinder ab 5 Jahren im AURA-HOTEL Saulgrub vom 15. bis 19.4.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Vom 15.04. – 19.04.2020 bietet der AK Eltern des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes (BBSB) in Zusammenarbeit mit dem BRK Garmisch-Partenkirchen einen Schwimmkurs mit 6 Einheiten je 60 Minuten für Kinder ab 5 Jahren an. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Kinder begrenzt.

Es werden keine Schwimmkenntnisse vorausgesetzt. Auch Kinder, die schon etwas schwimmen können, aber noch unsicher sind und unter fachmännischer Anleitung üben wollen, können an diesem Angebot gerne teilnehmen. Wichtig ist, dass die Kinder Grundkenntnisse erlernen und Spaß am Schwimmen haben. Jedes Kind wird hierbei von einem Elternteil unter Anleitung eines Schwimmlehrers unterstützt.

Zum Ablauf:
– Mittwoch, 15.04.2020 Anreise
– Donnerstag, 16.04. – Samstag, 18.04.2020 vormittags von 09:30 – 10:30 Uhr und nachmittags von 14:00 – 15:00 Uhr Schwimmkurs.
– Sonntag, 19.04.2020 Abreise nach dem Frühstück
Die Zeit vor und nach den Schwimmkursen kann zur freien Verfügung genutzt werden. Es finden auch Angebote wie Hörspiele, Brettspiele, toben auf dem Spielplatz oder Geschichten vorlesen statt, zu denen die Kinder mit ihren Eltern herzlich eingeladen sind.

Leitung: Judith John, Christian Stahlberg (beide BBSB), Stephan Sprenger (Schwimmtrainer des BRK).

Kosten:
– 300 Euro für 1 Kind und 1 Erwachsener
– jede weitere Person (z. B. zweiter Elternteil, Geschwisterkinder) 50 Euro.
– Aufpreis für Personen, die nicht Mitglied im BBSB sind, pro Familie 50 Euro.

In den Kosten sind die vier Übernachtungen mit Halbpension im AURA-HOTEL Saulgrub sowie die Kursgebühren für den Schwimmkurs enthalten.

Anmeldeschluss ist der 15.03.2020

Anmeldung:
AURA-HOTEL Saulgrub Telefon 0 88 45 990
E-Mail info@aura-hotel.de
Inhaltliche Fragen zum Kurs beantwortet Christian Stahlberg, E-Mail christian.stahlberg@bbsb.org

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

– Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
– Judith Faltl: Telefon 0 89 – 68 52 58
– Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org

AURA-HOTEL Newsletter: Aktiver Winterurlaub, Saulgrub erhält Predikat Erholungsort, was wir für sie neu gestaltet haben und noch viel mehr

Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an,
so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor,
aber doch ist einem seltsam frisch zumute.
Yoshida Kenkō, japanischer Dichter und buddhistischer Mönch 1283-1350

Sehr geehrte Damen und Herren,

das neue Jahr ist schon wieder ein paar Tage alt und wir hoffen, Sie hatten auch einen guten und angenehmen Jahreswechsel. Für die kommenden Tage und Monate in 2020 wünschen wir Ihnen nur das Beste, Gesundheit und viele wunderschöne Momente.

Im Monat Januar möchten wir Sie gerne über folgende Themen informieren:
1. Saulgrub erhält Prädikat „Erholungsort“
2. Aktiver Winterurlaub im Naturpark Ammergauer Alpen
3. Taxiservice
4. LEADER Auszeichnung für den BBSB e.V.
5. Aus der Rubrik „AURA Inside“
6. Brauchtum aus dem Ammertal
7. Urlaubs- und Seminarangebote

1. Saulgrub erhält Prädikat „Erholungsort“
Ein halbes Jahrhundert kämpfte die Gemeinde Saulgrub für eine Ortsumfahrung bis die neue Straße 2016 endlich eingeweiht werden konnte. Nicht ganz so lange – „nur 32 Jahre“ – bemühte man sich um das Prädikat „Erholungsort“.
Im September stattete eine Besichtigungskommission des Innenministeriums der Gemeinde Saulgrub einen Besuch ab. Dabei wurden ausgiebig die drei Ortsteile Saulgrub, Altenau und Wurmansau besichtigt und die Erholungsmöglichkeiten geprüft. Besonders gepunktet wurde mit dem AURA-HOTEL und dem besonderen Angebot mit speziell organisierten Wanderungen, Ausflügen, Sport und Veranstaltungen für unsere blinden und sehbehinderten Gäste. Unser barrierefreies Haus generiert immerhin 50 Prozent aller Übernachtungen in der Gemeinde.
Bayerns Innen- und Kommunalminister Joachim Herrmann gratulierte noch im Dezember 2019 dem 1.Bürgermeister Rupert Speer der Gemeinde Saulgrub (Landkreis Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern):
„Der Bayerische Fachausschuss für Kurorte, Erholungsorte und Heilbrunnen hat sich für die Anerkennung der Gemeinde Saulgrub als Erholungsort ausgesprochen. Ich freue mich sehr über diese Entscheidung und das vergebene Prädikat.“
Die Gemeinde Saulgrub ist seit dem Jahr 2017 Teil des Naturparks Ammergauer Alpen, befindet sich am Bodensee-Königssee-Radweg und profitiert auch regelmäßig touristisch von den Oberammergauer Passionsspielen, die im Jahr 2020 wieder aufgeführt werden. Das AURA-HOTEL in Saulgrub bietet blinden und sehbehinderten Menschen eine barrierefreie Unterkunft mit speziell organisierten Wanderungen, Ausflügen, Sport und Veranstaltungen.
Eine Besonderheit in Saulgrub ist das genossenschaftlich organisierte Wirtshaus ‚Altenauer Dorfwirt‘. Im Projekt ‚Ein Dorf wird Wirt!‘ haben sich die Einwohner des Ortsteils Altenau zusammengetan, um das Wirtshaus wiederzubeleben und dem Wirtshaussterben in kleineren Ortschaften etwas entgegenzusetzen. Damit ergeben sich laut Minister riesige Chancen für die Region und für Bayern als beliebtes Reiseziel für deutsche und ausländische Touristen.

2. Aktiver Winterurlaub im Naturpark Ammergauer Alpen
Erleben Sie den herrlichen oberbayerischen Winter und seine traumhafte Landschaft, auf Langlaufskiern, Schneeschuhen oder einfach nur auf „Schusters Rappen“.
Skilanglauf, Schneeschuhwandern oder Wandern
Es gelten die aktuellen Hotelpreise 2020 zuzüglich 210,00 Euro Teilnahmegebühr pro Woche.
Die Gebühr beinhaltet den Begleitservice auf der Piste für blinde und sehbehinderte Gäste und den Bustransfer zu den Loipen.

Skilanglauf für Einsteiger
Für alle Wintersportfans und solche, die es werden wollen.
Hier steht nicht die sportliche Höchstleistung im Vordergrund, sondern die Einführung in den Skilanglauf, der neben Spaß und Bewegung auch das bewusste Erleben der wunderschönen Winterlandschaft vermitteln soll. Buchen Sie dieses Arrangement mit Bustransfer und einer Einzelbetreuung auf der Piste für blinde und sehbehinderte Gäste.
Es gelten die aktuellen Hotelpreise 2020 zuzüglich 300,00 Euro Teilnahmegebühr pro Woche.

Alle unsere Angebote sind vom
05. Januar bis 01. März 2020 wochenweise buchbar und werden vom Team der Gästebetreuung AURA-HOTEL Saulgrub begleitet.
Hinweis: Bei schlechter Witterungs- / Schneelage behält sich der Veranstalter vor, ein Ausweichprogramm anzubieten. Ski-/Snowboardkurse durch örtliche Skischulen, Leihgebühren und Liftkarten werden gesondert berechnet. Preise auf Anfrage.

3. Taxiservice
Viele Gäste die mit dem Zug anreisen, nutzen unser Angebot der Taxibestellung vor Anreise. Unsere Mitarbeiter an der Rezeption koordinieren die Taxifahrten und sind in ständigem Austausch mit dem Partnerunternehmen.

In den vergangenen Jahren sind Kosten und Aufwand für diesen Service weiter gestiegen. Die große Distanz zum Taxiunternehmen und somit lange Anfahrtszeiten für die Taxis machten eine Neuberechnung der Preise unumgänglich. Seit vielen Jahren übernimmt das AURA-HOTEL einen großen Teil der Kosten für die Fahrten von Saulgrub Bahnhof bis zum Hotel.
Ab Januar 2020 haben wir die Preise angepasst und berechnen pro einfache Fahrt für diese Distanz 8,00 Euro und werden damit auch weiterhin Zuzahlungen leisten.
Gerne organisieren wir Taxifahrgemeinschaften, so dass die Kosten für Sie und für unser Haus reduziert werden können. Für die Reservierung beim Taxiunternehmen und die Koordination der Fahrgemeinschaften benötigen wir Ihre Bestellung bis 3 Tage vor Anreise per E-Mail oder Anruf an unserer Rezeption.
An unserer Rezeption hilft man Ihnen gerne, die für Sie beste Variante eines Transfers zu reservieren.
Leider kommt es auch immer wieder vor, dass vorbestellte Fahrten nicht in Anspruch genommen werden und die Kosten dem Hotel in Rechnung gestellt werden. Wir möchten unseren Gästen sehr gerne diese Unterstützungsleistung anbieten, sind aber hier auch auf das Selbstverständnis angewiesen, dass bestellter Service auch in Anspruch genommen wird.

Unser besonderer Tipp:
Bereits ab dem Bahnhof Murnau steht als Orientierungshilfe die kostenfreie APP – BFW SmartInfo zur Verfügung.
Diese App gestützte Fußgängernavigation ist eine Orientierungshilfe für die Anreise zum AURA-HOTEL in Saulgrub und begleitet Sie, wenn Sie zu Fuß den Weg vom Bahnhof Saulgrub bis zum Hotel zurücklegen möchten.
Weitere Informationen und eine Bedienungsanleitung finden Sie auf unserer Homepage.

4. LEADER Auszeichnung für den BBSB e.V.
Im Dezember nahm Hoteldirektorin Kerstin Skudrin stellvertretend für den Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund eine Auszeichnung der LAG Zugspitz Region entgegen. Beim Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ erhielt der BBSB e.V. für die „App gestützte inklusive Fußgängernavigation“ eine finanzielle Förderung. Die App unterstützt die Gäste des AURA-HOTELs sich selbstständig rund um das Hotel und in der Gemeinde Saulgrub zurecht zu finden.

LEADER ist ein Maßnahmenprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Lokale Aktionsgruppen erarbeiten vor Ort Entwicklungskonzepte. Ziel ist es, die ländlichen Regionen Europas auf dem Weg zu einer eigenständigen Entwicklung zu unterstützen.
Seit 2016 bietet die lokale LEADER Aktionsgruppe im Landkreis eine unkomplizierte und unbürokratische Möglichkeit kleinerer Maßnahmen in den Bereichen Sport, Kultur, Natur und Tourismus finanziell zu fördern.

In gemütlicher Atmosphäre wurden nun im Sitzungssaal des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen allen 22 Initiatoren der unterschiedlichen Einzelmaßnahmen eine Urkunde durch Landrat Anton Speer und LEADER-Koordinator Ethelbert Babl überreicht.

Frau Skudrin freute sich über die gute Zusammenarbeit mit der Aktionsgruppe und bedankte sich stellvertretend für das AURA-HOTEL und den BBSB.

5. Aus der Rubrik „AURA Inside“
Jedes Jahr im Dezember nutzen wir eine kurze Schließzeit für Instandhaltungsmaßnahmen und notwendige Renovierungen in unserem Haus, die wir während des laufenden Betriebs schwer durchführen können. Es geht dann sehr geschäftig zu und die verschiedensten Handwerker arbeiten parallel, da der Fertigstellungstermin festgesetzt ist. Bis die ersten Weihnachtsgäste anreisen, müssen alle Handwerkerspuren beseitigt, alles gereinigt und die Dekorationen in den öffentlichen Bereichen fertig sein.
Ein großes Projekt wurde im ehemaligen Mediencenter gestartet – hier entstehen drei neue komfortable Doppelzimmer, zwei davon mit Terrasse. Bei der Neugestaltung legen wir selbstverständlich besonderen Wert auf gezielte Barrierefreiheit, kombiniert mit behaglichem aber kontrastreichem Ambiente. Die Arbeiten werden voraussichtlich im März abgeschlossen sein.
Bereits im vergangenen Jahr haben alle Zimmer im Erdgeschoss des Kurflügels neue Fußböden und abwischbare Ledersessel bekommen, so dass diese Zimmer nun sehr gut für Führhundehalter und ihre lieben Vierbeiner geeignet sind. Nun wurde auch der gesamte Flur mit neuem Teppich in schickem Karomuster neugestaltet und frische Farbe sorgt für ein ansprechendes Raumgefühl.
Alle Etagenflure wurden frisch gemalert und im linken Bereich der Lobby wurde der Bodenbelag getauscht. Die Wand bei der Sitzecke gegenüber der Rezeption erhielt einen warmen grauen Farbanstrich. Demnächst finden Sie dort moderne bequeme Lounge-Sessel in Türkis- und Grautönen und ein raffiniert gearbeitetes Glaselement wird die Neugestaltung abrunden.
Auch bei der Zimmereinteilung gibt es eine Neuerung – das Team der Gästebetreuung finden Sie zukünftig im Raum 108, dem ehemaligen Schwesternzimmer gleich neben dem Verwaltungsbüro. Unsere Hoteldirektorin Kerstin Skudrin ist ebenfalls umgezogen und hat nun ihr Büro im Zimmer 120, gleich neben der Rezeption.
Für das Seminargebäude wurden 50 neue Stühle gekauft. Nebenher wird in der Zeit das Schwimmbad und die Küchenabluft komplett grundgereinigt, Reparaturen in den Gästezimmern durchgeführt und zu guter Letzt wurden noch alle PC’s in den Büros auf das aktuelle Windows 10-System umgestellt, um die Datensicherheit zu gewährleisten.
Sie sehen, auch in der „staaden Zeit“ wird eine Menge bewegt im AURA-HOTEL Saulgrub.

6. Brauchtum aus dem Ammertal
Alle sieben Jahr findet ein ganz besonderes Ereignis in unserer Region statt:
Der Tanz der Schäffler
Das Handwerk der Schäffler ist ein alter, traditionsreicher Beruf, der bereits im frühen Mittelalter existierte. Es gibt in Deutschland verschiedene Bezeichnungen für diesen Berufsstand, abgeleitet von den Gefäßen, die sie herstellten.
In Südbayern heißen oben offene Gefäße „Schaff“ (z.B. Wasch-Schaff) wovon sich die Bezeichnung „Schäffler“ ableitet. Es wurde unterschieden zwischen „Weißgeschirr-Schäfflern“ (Krüge, Schöpfer, Badewannen etc.) und „Faß-Schäfflern“. Auch heute ist das Schäfflerhandwerk noch lebendig, allerdings werden kaum mehr echte Gebrauchsgegenstände gefertigt sondern meist Dekorationsstücke.
Heuer zelebrieren wieder mehr als 100 Mitwirkenden den überlieferten Schäffler-Tanz nach alter Tradition vom Dreikönigstag bis zum Faschingsdienstag.
Der Brauch geht auf die Münchner Zunft der Fasshersteller – auf Bayrisch „Schäffler“ zurück, die bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts eine bunte Reihe von Tanzfiguren im Repertoire hatten, um die Bevölkerung bei Laune zu halten. Ursprünglich – so sagt die Legende – sollte der Schäfflertanz sogar bereits vor 500 Jahren den durch Pestepidemien gebeutelten Bewohnern Münchens wieder Zuversicht und Lebensfreude geben. Fest steht, dass Schäfflergesellen ab 1830 den Brauch in ganz Altbayern verbreiteten. Bis heute vermittelt das Spektakel sprühende bayrische Lebensfreude.

Zu den Klängen der Blasmusik schwingen Männer in traditioneller Schäfflerkluft mit Eiben- oder Buchsbaumzweigen umwundene Bögen und bilden so die verschiedensten Tanzfiguren – von der „Schnecke“ über das „Sommerhaus“ bis hin zur „Krone“. Nach alter Sitte gehören zum Schäfflertanz aber nicht nur Vortänzer und Tänzer. Das traditionelle Ensemble braucht auch Fahnenträger, Hanswurstel, Reifenschwinger und Triebler. Für rhythmische Akzente sorgen die Triebler oder Fass-Schläger, die mit ihren Hämmern auf Holzfässer trommeln. Auf Fässern balancierende Reifenschwinger zeigen ihre Künste mit bayrisch weiß-blauen Holzreifen, und die Hanswurstel – früher ganz einfach Spaßmacher – nehmen mit ihren Possen heute durchaus auch aktuelle Themen aufs Korn.

Neben dem „Schäfflertanzverein Partenkirchen e. V.“ halten die Mitglieder des „Vereins zur Erhaltung des Murnauer Schäfflertanzes e.V.“ diese Tradition bei uns im Landkreis aufrecht.
Wie kam der Schäfflertanz nach Murnau?
Murnau hatte früher 11 Brauereien und einige Schäfflerfamilien übten in Murnau ihr Handwerk aus. Die Schäfflergesellen verbrachten ihre Lehrzeit auswärts, viele in München, wo es wegen der großen Brauereien gute Arbeitsmöglichkeiten für Schäffler gab. So tanzten Murnauer Schäffler schon immer beim Münchner Schäfflertanz mit.
1857 brannte fast der gesamte Murnauer Markt ab. In den beiden nächsten Jahren wurden die Häuser wieder aufgebaut und 1859 die Mariensäule wieder aufgestellt. Es fand ein großes Fest statt, das die örtlichen Vereine und Zünfte gestalteten. Der „Schäffler-Michl“, zu jener Zeit „Vereinskommissär“, (Vorstand der Schäfflerzunft) organisierte mit Nachbar Martin Bierling, Freunden und idealistisch gesinnten Bürgern die 1. Aufführung des Schäfflertanzes in Murnau.
Seitdem wurde dieser Brauch beibehalten.

7. Urlaubs- und Seminarangebote im AURA-HOTEL Saulgrub
Sie möchten ein paar schöne Tage in den Ammergauer Alpen verbringen?
Gestalten Sie Ihren Aufenthalt individuell oder buchen Sie eines unserer vielen, abwechslungsreichen Angebote.
Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter 08845 / 990 oder info@aura-hotel.de
Januar 2020:
05.01. – 01.03.2020 Aktiver Winter mit Langlauf, Schneeschuhwandern & Wandern
Februar 2020:
21.02. – 23.02.2020 NEU! Das Trauer-ABC Von a wie Abschied bis Z wie Zukunft
21.02. – 23.02.2020 Showdown-Workshop
24.02. – 29.02.2020 iPhone – Mehr als ein Telefon
28.02. – 01.03.2020 Ganzheitliches Sehtraining „Entspannung“
28.02. – 01.03.2020 NEU! Qi Gong der 5 Elemente

März 2020:
01.03. – 06.03.2020 NEU! Theater-Workshop mit Ella Schulz
13.03. – 15.03.2020 Selbstverteidigung – Kampfkunst – Meditation – Qi Gong

April 2020:
03.04. – 05.04.2020 Typ- und Imageberatung für Männer und Frauen
09.04. – 14.04.2020 Offene bayerische Schachmeisterschaft
16.04. – 19.04.2020 Schafkopfturnier
18.04. – 25.04.2020 Saulgruber Kulturwoche
26.04. – 03.05.2020 Freizeit 35plus – New Edition

Mai 2020:
10.05. – 16.05.2020 Wandern auf König Ludwigs Spuren
12.05. – 16.05.2020 NEU! „Eine Krise – eine Chance“ – Konstruktiver Umgang mit
eigenen Grenzen

Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter 08845 / 990 oder info@aura-hotel.de

Genauere Beschreibungen und Preise der einzelnen Angebote finden Sie in unserem aktuellen Hausprogramm und auf unserer Webseite
www.aura-hotel.de/veranstaltungen
Dort gibt es auch aktuelle Hinweise auf Konzerte und Veranstaltungen
im AURA-HOTEL Saulgrub.

Veranstaltungen im AURA-HOTEL:
Di, 28.01.2020 Singkreis mit Frau Köhler
Bibliothek, 19:00 Uhr

Auch die gesamte Region der Ammergauer Alpen bietet das ganze Jahr über interessante, kulturelle Veranstaltungen, die einen Besuch wert sind.
Einen ausführlichen Veranstaltungskalender gibt es unter
www.ammergauer-alpen.de

Auf ein gutes neues Jahr!
Herzliche Grüße aus dem winterlichen Ammertal

Kerstin Skudrin
und das gesamte Team vom
AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
dann rufen Sie uns einfach an unter 08845/99 –0
mailen uns unter der Emailadresse info@aura-hotel.de,
oder schicken uns ein FAX unter 08845/99121
Telefonische Newsletter-Hotline unter der Rufnummer 08845 / 99-366

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.aura-hotel.de

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

– Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
– Judith Faltl: Telefon 0 89 – 68 52 58
– Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org

Wenn Sie sich zum bbsb-inform-Newsletter anmelden möchten, schicken Sie eine leere E-Mail an mailto:bbsb-inform-subscribe@lists.bbsb.org
Dann erhalten Sie von Montag bis Freitag aktuelle Informationen aus dem Blinden- und Sehbehindertenwesen.
Bricht der erste Morgen des neuen Jahres an,
so erscheint der Himmel nicht anders als am Tage zuvor,
aber doch ist einem seltsam frisch zumute.
Yoshida Kenkō, japanischer Dichter und buddhistischer Mönch 1283-1350

Sehr geehrte Damen und Herren,

das neue Jahr ist schon wieder ein paar Tage alt und wir hoffen, Sie hatten auch einen guten und angenehmen Jahreswechsel. Für die kommenden Tage und Monate in 2020 wünschen wir Ihnen nur das Beste, Gesundheit und viele wunderschöne Momente.

Im Monat Januar möchten wir Sie gerne über folgende Themen informieren:
1. Saulgrub erhält Prädikat „Erholungsort“
2. Aktiver Winterurlaub im Naturpark Ammergauer Alpen
3. Taxiservice
4. LEADER Auszeichnung für den BBSB e.V.
5. Aus der Rubrik „AURA Inside“
6. Brauchtum aus dem Ammertal
7. Urlaubs- und Seminarangebote

1. Saulgrub erhält Prädikat „Erholungsort“
Ein halbes Jahrhundert kämpfte die Gemeinde Saulgrub für eine Ortsumfahrung bis die neue Straße 2016 endlich eingeweiht werden konnte. Nicht ganz so lange – „nur 32 Jahre“ – bemühte man sich um das Prädikat „Erholungsort“.
Im September stattete eine Besichtigungskommission des Innenministeriums der Gemeinde Saulgrub einen Besuch ab. Dabei wurden ausgiebig die drei Ortsteile Saulgrub, Altenau und Wurmansau besichtigt und die Erholungsmöglichkeiten geprüft. Besonders gepunktet wurde mit dem AURA-HOTEL und dem besonderen Angebot mit speziell organisierten Wanderungen, Ausflügen, Sport und Veranstaltungen für unsere blinden und sehbehinderten Gäste. Unser barrierefreies Haus generiert immerhin 50 Prozent aller Übernachtungen in der Gemeinde.
Bayerns Innen- und Kommunalminister Joachim Herrmann gratulierte noch im Dezember 2019 dem 1.Bürgermeister Rupert Speer der Gemeinde Saulgrub (Landkreis Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern):
„Der Bayerische Fachausschuss für Kurorte, Erholungsorte und Heilbrunnen hat sich für die Anerkennung der Gemeinde Saulgrub als Erholungsort ausgesprochen. Ich freue mich sehr über diese Entscheidung und das vergebene Prädikat.“
Die Gemeinde Saulgrub ist seit dem Jahr 2017 Teil des Naturparks Ammergauer Alpen, befindet sich am Bodensee-Königssee-Radweg und profitiert auch regelmäßig touristisch von den Oberammergauer Passionsspielen, die im Jahr 2020 wieder aufgeführt werden. Das AURA-HOTEL in Saulgrub bietet blinden und sehbehinderten Menschen eine barrierefreie Unterkunft mit speziell organisierten Wanderungen, Ausflügen, Sport und Veranstaltungen.
Eine Besonderheit in Saulgrub ist das genossenschaftlich organisierte Wirtshaus ‚Altenauer Dorfwirt‘. Im Projekt ‚Ein Dorf wird Wirt!‘ haben sich die Einwohner des Ortsteils Altenau zusammengetan, um das Wirtshaus wiederzubeleben und dem Wirtshaussterben in kleineren Ortschaften etwas entgegenzusetzen. Damit ergeben sich laut Minister riesige Chancen für die Region und für Bayern als beliebtes Reiseziel für deutsche und ausländische Touristen.

2. Aktiver Winterurlaub im Naturpark Ammergauer Alpen
Erleben Sie den herrlichen oberbayerischen Winter und seine traumhafte Landschaft, auf Langlaufskiern, Schneeschuhen oder einfach nur auf „Schusters Rappen“.
Skilanglauf, Schneeschuhwandern oder Wandern
Es gelten die aktuellen Hotelpreise 2020 zuzüglich 210,00 Euro Teilnahmegebühr pro Woche.
Die Gebühr beinhaltet den Begleitservice auf der Piste für blinde und sehbehinderte Gäste und den Bustransfer zu den Loipen.

Skilanglauf für Einsteiger
Für alle Wintersportfans und solche, die es werden wollen.
Hier steht nicht die sportliche Höchstleistung im Vordergrund, sondern die Einführung in den Skilanglauf, der neben Spaß und Bewegung auch das bewusste Erleben der wunderschönen Winterlandschaft vermitteln soll. Buchen Sie dieses Arrangement mit Bustransfer und einer Einzelbetreuung auf der Piste für blinde und sehbehinderte Gäste.
Es gelten die aktuellen Hotelpreise 2020 zuzüglich 300,00 Euro Teilnahmegebühr pro Woche.

Alle unsere Angebote sind vom
05. Januar bis 01. März 2020 wochenweise buchbar und werden vom Team der Gästebetreuung AURA-HOTEL Saulgrub begleitet.
Hinweis: Bei schlechter Witterungs- / Schneelage behält sich der Veranstalter vor, ein Ausweichprogramm anzubieten. Ski-/Snowboardkurse durch örtliche Skischulen, Leihgebühren und Liftkarten werden gesondert berechnet. Preise auf Anfrage.

3. Taxiservice
Viele Gäste die mit dem Zug anreisen, nutzen unser Angebot der Taxibestellung vor Anreise. Unsere Mitarbeiter an der Rezeption koordinieren die Taxifahrten und sind in ständigem Austausch mit dem Partnerunternehmen.

In den vergangenen Jahren sind Kosten und Aufwand für diesen Service weiter gestiegen. Die große Distanz zum Taxiunternehmen und somit lange Anfahrtszeiten für die Taxis machten eine Neuberechnung der Preise unumgänglich. Seit vielen Jahren übernimmt das AURA-HOTEL einen großen Teil der Kosten für die Fahrten von Saulgrub Bahnhof bis zum Hotel.
Ab Januar 2020 haben wir die Preise angepasst und berechnen pro einfache Fahrt für diese Distanz 8,00 Euro und werden damit auch weiterhin Zuzahlungen leisten.
Gerne organisieren wir Taxifahrgemeinschaften, so dass die Kosten für Sie und für unser Haus reduziert werden können. Für die Reservierung beim Taxiunternehmen und die Koordination der Fahrgemeinschaften benötigen wir Ihre Bestellung bis 3 Tage vor Anreise per E-Mail oder Anruf an unserer Rezeption.
An unserer Rezeption hilft man Ihnen gerne, die für Sie beste Variante eines Transfers zu reservieren.
Leider kommt es auch immer wieder vor, dass vorbestellte Fahrten nicht in Anspruch genommen werden und die Kosten dem Hotel in Rechnung gestellt werden. Wir möchten unseren Gästen sehr gerne diese Unterstützungsleistung anbieten, sind aber hier auch auf das Selbstverständnis angewiesen, dass bestellter Service auch in Anspruch genommen wird.

Unser besonderer Tipp:
Bereits ab dem Bahnhof Murnau steht als Orientierungshilfe die kostenfreie APP – BFW SmartInfo zur Verfügung.
Diese App gestützte Fußgängernavigation ist eine Orientierungshilfe für die Anreise zum AURA-HOTEL in Saulgrub und begleitet Sie, wenn Sie zu Fuß den Weg vom Bahnhof Saulgrub bis zum Hotel zurücklegen möchten.
Weitere Informationen und eine Bedienungsanleitung finden Sie auf unserer Homepage.

4. LEADER Auszeichnung für den BBSB e.V.
Im Dezember nahm Hoteldirektorin Kerstin Skudrin stellvertretend für den Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund eine Auszeichnung der LAG Zugspitz Region entgegen. Beim Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ erhielt der BBSB e.V. für die „App gestützte inklusive Fußgängernavigation“ eine finanzielle Förderung. Die App unterstützt die Gäste des AURA-HOTELs sich selbstständig rund um das Hotel und in der Gemeinde Saulgrub zurecht zu finden.

LEADER ist ein Maßnahmenprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Lokale Aktionsgruppen erarbeiten vor Ort Entwicklungskonzepte. Ziel ist es, die ländlichen Regionen Europas auf dem Weg zu einer eigenständigen Entwicklung zu unterstützen.
Seit 2016 bietet die lokale LEADER Aktionsgruppe im Landkreis eine unkomplizierte und unbürokratische Möglichkeit kleinerer Maßnahmen in den Bereichen Sport, Kultur, Natur und Tourismus finanziell zu fördern.

In gemütlicher Atmosphäre wurden nun im Sitzungssaal des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen allen 22 Initiatoren der unterschiedlichen Einzelmaßnahmen eine Urkunde durch Landrat Anton Speer und LEADER-Koordinator Ethelbert Babl überreicht.

Frau Skudrin freute sich über die gute Zusammenarbeit mit der Aktionsgruppe und bedankte sich stellvertretend für das AURA-HOTEL und den BBSB.

5. Aus der Rubrik „AURA Inside“
Jedes Jahr im Dezember nutzen wir eine kurze Schließzeit für Instandhaltungsmaßnahmen und notwendige Renovierungen in unserem Haus, die wir während des laufenden Betriebs schwer durchführen können. Es geht dann sehr geschäftig zu und die verschiedensten Handwerker arbeiten parallel, da der Fertigstellungstermin festgesetzt ist. Bis die ersten Weihnachtsgäste anreisen, müssen alle Handwerkerspuren beseitigt, alles gereinigt und die Dekorationen in den öffentlichen Bereichen fertig sein.
Ein großes Projekt wurde im ehemaligen Mediencenter gestartet – hier entstehen drei neue komfortable Doppelzimmer, zwei davon mit Terrasse. Bei der Neugestaltung legen wir selbstverständlich besonderen Wert auf gezielte Barrierefreiheit, kombiniert mit behaglichem aber kontrastreichem Ambiente. Die Arbeiten werden voraussichtlich im März abgeschlossen sein.
Bereits im vergangenen Jahr haben alle Zimmer im Erdgeschoss des Kurflügels neue Fußböden und abwischbare Ledersessel bekommen, so dass diese Zimmer nun sehr gut für Führhundehalter und ihre lieben Vierbeiner geeignet sind. Nun wurde auch der gesamte Flur mit neuem Teppich in schickem Karomuster neugestaltet und frische Farbe sorgt für ein ansprechendes Raumgefühl.
Alle Etagenflure wurden frisch gemalert und im linken Bereich der Lobby wurde der Bodenbelag getauscht. Die Wand bei der Sitzecke gegenüber der Rezeption erhielt einen warmen grauen Farbanstrich. Demnächst finden Sie dort moderne bequeme Lounge-Sessel in Türkis- und Grautönen und ein raffiniert gearbeitetes Glaselement wird die Neugestaltung abrunden.
Auch bei der Zimmereinteilung gibt es eine Neuerung – das Team der Gästebetreuung finden Sie zukünftig im Raum 108, dem ehemaligen Schwesternzimmer gleich neben dem Verwaltungsbüro. Unsere Hoteldirektorin Kerstin Skudrin ist ebenfalls umgezogen und hat nun ihr Büro im Zimmer 120, gleich neben der Rezeption.
Für das Seminargebäude wurden 50 neue Stühle gekauft. Nebenher wird in der Zeit das Schwimmbad und die Küchenabluft komplett grundgereinigt, Reparaturen in den Gästezimmern durchgeführt und zu guter Letzt wurden noch alle PC’s in den Büros auf das aktuelle Windows 10-System umgestellt, um die Datensicherheit zu gewährleisten.
Sie sehen, auch in der „staaden Zeit“ wird eine Menge bewegt im AURA-HOTEL Saulgrub.

6. Brauchtum aus dem Ammertal
Alle sieben Jahr findet ein ganz besonderes Ereignis in unserer Region statt:
Der Tanz der Schäffler
Das Handwerk der Schäffler ist ein alter, traditionsreicher Beruf, der bereits im frühen Mittelalter existierte. Es gibt in Deutschland verschiedene Bezeichnungen für diesen Berufsstand, abgeleitet von den Gefäßen, die sie herstellten.
In Südbayern heißen oben offene Gefäße „Schaff“ (z.B. Wasch-Schaff) wovon sich die Bezeichnung „Schäffler“ ableitet. Es wurde unterschieden zwischen „Weißgeschirr-Schäfflern“ (Krüge, Schöpfer, Badewannen etc.) und „Faß-Schäfflern“. Auch heute ist das Schäfflerhandwerk noch lebendig, allerdings werden kaum mehr echte Gebrauchsgegenstände gefertigt sondern meist Dekorationsstücke.
Heuer zelebrieren wieder mehr als 100 Mitwirkenden den überlieferten Schäffler-Tanz nach alter Tradition vom Dreikönigstag bis zum Faschingsdienstag.
Der Brauch geht auf die Münchner Zunft der Fasshersteller – auf Bayrisch „Schäffler“ zurück, die bereits zu Beginn des 18. Jahrhunderts eine bunte Reihe von Tanzfiguren im Repertoire hatten, um die Bevölkerung bei Laune zu halten. Ursprünglich – so sagt die Legende – sollte der Schäfflertanz sogar bereits vor 500 Jahren den durch Pestepidemien gebeutelten Bewohnern Münchens wieder Zuversicht und Lebensfreude geben. Fest steht, dass Schäfflergesellen ab 1830 den Brauch in ganz Altbayern verbreiteten. Bis heute vermittelt das Spektakel sprühende bayrische Lebensfreude.

Zu den Klängen der Blasmusik schwingen Männer in traditioneller Schäfflerkluft mit Eiben- oder Buchsbaumzweigen umwundene Bögen und bilden so die verschiedensten Tanzfiguren – von der „Schnecke“ über das „Sommerhaus“ bis hin zur „Krone“. Nach alter Sitte gehören zum Schäfflertanz aber nicht nur Vortänzer und Tänzer. Das traditionelle Ensemble braucht auch Fahnenträger, Hanswurstel, Reifenschwinger und Triebler. Für rhythmische Akzente sorgen die Triebler oder Fass-Schläger, die mit ihren Hämmern auf Holzfässer trommeln. Auf Fässern balancierende Reifenschwinger zeigen ihre Künste mit bayrisch weiß-blauen Holzreifen, und die Hanswurstel – früher ganz einfach Spaßmacher – nehmen mit ihren Possen heute durchaus auch aktuelle Themen aufs Korn.

Neben dem „Schäfflertanzverein Partenkirchen e. V.“ halten die Mitglieder des „Vereins zur Erhaltung des Murnauer Schäfflertanzes e.V.“ diese Tradition bei uns im Landkreis aufrecht.
Wie kam der Schäfflertanz nach Murnau?
Murnau hatte früher 11 Brauereien und einige Schäfflerfamilien übten in Murnau ihr Handwerk aus. Die Schäfflergesellen verbrachten ihre Lehrzeit auswärts, viele in München, wo es wegen der großen Brauereien gute Arbeitsmöglichkeiten für Schäffler gab. So tanzten Murnauer Schäffler schon immer beim Münchner Schäfflertanz mit.
1857 brannte fast der gesamte Murnauer Markt ab. In den beiden nächsten Jahren wurden die Häuser wieder aufgebaut und 1859 die Mariensäule wieder aufgestellt. Es fand ein großes Fest statt, das die örtlichen Vereine und Zünfte gestalteten. Der „Schäffler-Michl“, zu jener Zeit „Vereinskommissär“, (Vorstand der Schäfflerzunft) organisierte mit Nachbar Martin Bierling, Freunden und idealistisch gesinnten Bürgern die 1. Aufführung des Schäfflertanzes in Murnau.
Seitdem wurde dieser Brauch beibehalten.

7. Urlaubs- und Seminarangebote im AURA-HOTEL Saulgrub
Sie möchten ein paar schöne Tage in den Ammergauer Alpen verbringen?
Gestalten Sie Ihren Aufenthalt individuell oder buchen Sie eines unserer vielen, abwechslungsreichen Angebote.
Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter 08845 / 990 oder info@aura-hotel.de
Januar 2020:
05.01. – 01.03.2020 Aktiver Winter mit Langlauf, Schneeschuhwandern & Wandern
Februar 2020:
21.02. – 23.02.2020 NEU! Das Trauer-ABC Von a wie Abschied bis Z wie Zukunft
21.02. – 23.02.2020 Showdown-Workshop
24.02. – 29.02.2020 iPhone – Mehr als ein Telefon
28.02. – 01.03.2020 Ganzheitliches Sehtraining „Entspannung“
28.02. – 01.03.2020 NEU! Qi Gong der 5 Elemente

März 2020:
01.03. – 06.03.2020 NEU! Theater-Workshop mit Ella Schulz
13.03. – 15.03.2020 Selbstverteidigung – Kampfkunst – Meditation – Qi Gong

April 2020:
03.04. – 05.04.2020 Typ- und Imageberatung für Männer und Frauen
09.04. – 14.04.2020 Offene bayerische Schachmeisterschaft
16.04. – 19.04.2020 Schafkopfturnier
18.04. – 25.04.2020 Saulgruber Kulturwoche
26.04. – 03.05.2020 Freizeit 35plus – New Edition

Mai 2020:
10.05. – 16.05.2020 Wandern auf König Ludwigs Spuren
12.05. – 16.05.2020 NEU! „Eine Krise – eine Chance“ – Konstruktiver Umgang mit
eigenen Grenzen

Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter 08845 / 990 oder info@aura-hotel.de

Genauere Beschreibungen und Preise der einzelnen Angebote finden Sie in unserem aktuellen Hausprogramm und auf unserer Webseite
www.aura-hotel.de/veranstaltungen
Dort gibt es auch aktuelle Hinweise auf Konzerte und Veranstaltungen
im AURA-HOTEL Saulgrub.

Veranstaltungen im AURA-HOTEL:
Di, 28.01.2020 Singkreis mit Frau Köhler
Bibliothek, 19:00 Uhr

Auch die gesamte Region der Ammergauer Alpen bietet das ganze Jahr über interessante, kulturelle Veranstaltungen, die einen Besuch wert sind.
Einen ausführlichen Veranstaltungskalender gibt es unter
www.ammergauer-alpen.de

Auf ein gutes neues Jahr!
Herzliche Grüße aus dem winterlichen Ammertal

Kerstin Skudrin
und das gesamte Team vom
AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
dann rufen Sie uns einfach an unter 08845/99 –0
mailen uns unter der Emailadresse info@aura-hotel.de,
oder schicken uns ein FAX unter 08845/99121
Telefonische Newsletter-Hotline unter der Rufnummer 08845 / 99-366

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.aura-hotel.de

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

– Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
– Judith Faltl: Telefon 0 89 – 68 52 58
– Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org

iPhone-iPad – Hilfsmittel mit Pfiff – Einsteigerkurs im AURA-HOTEL Saulgrub vom 24. Bis 29.2.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

In diesen Tagen lernen Sie in lockerer Atmosphäre ohne Druck den Umgang mit dem iPhone.
Vor Ihnen liegt eine Glasplatte, was nun?
Der Finger berührt das Glas und sofort passiert etwas. Nur – was?

Strukturiert und diszipliniert zeigt der Kursleiter, selbst blind, Ihnen, wie Sie als blinder oder sehbehinderter Mensch mit einem iPhone oder auch iPad zu zufriedenstellenden Ergebnissen kommen werden.
Am Ende des kurzweiligen Kurses können Sie telefonieren, Kontakte eintragen, Termine festlegen mit Siri. Aber auch der Umgang mit der Tastatur soll für Sie schmackhaft werden. Sie schreiben Notizen, tippen Suchbegriffe und Nachrichten.
Sollten Sie Wünsche für besondere APPs haben, geht Ihr Kursleiter gerne darauf ein.
Freuen Sie sich auf spannende Tage. Sie werden nie die Nerven verlieren mit Ihrem kostbaren „Wischkästel“.

Buchbar von:
Montag 24.02. bis Samstag 29.02.2020
Kursbeginn: Dienstag 25.02. um 9:00 Uhr
Kursende: Freitag 28.02. später Nachmittag
Es gelten die aktuellen Hotelpreise 2020 zuzüglich 400,00 € Kursgebühr.
Leitung: Volker Tesar.
Buchen können sie im AURA-HOTEL
Telefon 0 88 45 990
E-Mail info@aura-hotel.de
Internet www.aura-hotel.de

Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

– Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
– Judith Faltl: Telefon 0 89 – 68 52 58
– Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org

[Showdown Germany] FW: [BBSB] Wissensvermittlung und Spaß am Showdown – Bericht vom Workshop im AURA-HOTEL Saulgrub und Ausblick für 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Vom 1. bis 3. November fand im AURA-HOTEL in Saulgrub ein Showdown-Workshop statt, auf dem interessierte Personen den Showdown-Sport kennenlernen und erste Spielerfahrungen sammeln konnten. Organisiert und ausgerichtet wurde der Workshop von Simon Bienlein, Sportreferent des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes, der von drei Trainern aus zwei Standorten unterstützt wurde. Der Workshop erstreckte sich auf zwei Platten, so dass keine langen Wartezeiten entstanden, bis der einzelne wieder an die Platte konnte. Neben drei erfahrenen Spielern nahmen sechs Interessenten an dem Workshop teil, die Showdown in den Grundzügen erlernen wollten. Unter den sechs Neulingen befand sich auch ein Spieler aus Frankfurt, der erst seit wenigen Wochen dort regelmäßig trainiert.

Am Freitagabend begann der Workshop nach einer Vorstellungsrunde mit der Vermittlung des Regelwerks. Am Samstagmorgen begann dann das praktische Training, welches unter anderem aus einfachen Ballkontrollübungen, Aufschlagtraining und diversen weiteren Grundlagen bestand. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf den Neulingen, die nicht nur von den Trainern, sondern auch von den erfahrenen Spielern wertvolles Wissen vermittelt bekamen. Aber auch die erfahrenen Spieler erhielten noch Anregungen für ihre Trainingsgestaltung an ihrem Standort Nürnberg. Der Samstagabend wurde dann noch einmal so richtig spannend! Um den Teilnehmern des Workshops einen Einblick ins Turnierleben zu geben, wurde ein Spiel unter Turnierbedingungen über zwei Gewinnsätze zwischen zwei etwa gleichstarken Nürnberger Spielern ausgetragen, die jeweils von einem der Trainer gecoacht wurden. Alle Teilnehmer verfolgten das Geschehen mit voller Aufmerksamkeit. Das Demonstrationsspiel hätte eindrucksvoller kaum laufen können: Nicht nur, dass es in den dritten Satz ging, es stand dann auch noch 9:9, bevor einer der Kontrahenten das finale Siegtor schoss. Welcher alte Showdown-Hase hat im Laufe seiner Spielerlaufbahn diesen Spielstand nicht hassen gelernt?
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde am Sonntagvormittag mit den sechs Neulingen ein kleines Turnier veranstaltet, bei dem jeder gegen jeden einen Satz spielte. Da immer zwei Spiele parallel liefen, hatte jeder Spieler stets einen Coach an seiner Seite. Zwei der drei Trainer des Workshops sind aktive Schiedsrichter, die dementsprechend alle Spiele mit Routine geleitet haben.

Im Jahr 2020 findet wieder, vom Freitag 21.02. bis Sonntag 23.02.2020,
ein Workshop im AURA-HOTEL Saulgrub statt.
BBSB-Mitglieder bezahlen für das Event mit Halbpension 100,00 € – alle Nichtmitglieder 140,00 €.
Nähere Infos gibt es bei Simon Bienlein, dem Sportreferenten des BBSB.
Mailto:sport@bbsb.org oder telefonisch unter 0179 / 6866742

Ihr BBSB-Inform

BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

– Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
– Judith Faltl: Telefon 0 89 – 68 52 58
– Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org

AURA-HOTEL Newsletter Dezember: Neue Fußgängernavigations-App für die Gemeinde Saulgrub, Empfehlung des BBSB für REHA Kliniken, viele neue Kurse und was ist wohl ein Paradeisl?

Alle Jahre wieder fällt der Schnee so weiß,
Lautes wird so stille, selbst die Stadt ganz leis’.

Alle Jahre wieder zünden wir sie an,
die Kerzen unsrer Hoffnung, wie wir es stets getan.

Alle Jahre wieder verspricht uns der Advent
nicht Gaben nur und Lieder,
auch dass das Herz in uns brennt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Das sind die Themen des aktuellen Newsletter des AURA-HOTEL:
1. Neue Fußgängernavigations-App für die Gemeinde Saulgrub
2. AURA Inside – Erreichbarkeit während der Schließzeit
3. Empfehlung des BBSB e.V. für REHA Kliniken
4. NEU! Qi Gong der 5 Elemente
5. Konzertrückblick „Große Töne“ im Almrösl-Saal
6. Brauchtum aus dem Ammertal
7. Unser Tipp für Ihren Weihnachtsaufenthalt
8. Urlaubs- und Seminarangebote

1. NEU! App gestützte Fußgängernavigation in der Gemeinde Saulgrub
BFW SmartInfo – Ihr digitaler Begleiter mit dem Smartphone

Das Berufsförderungswerk Würzburg, ein Bildungszentrum für blinde und sehbehinderte Menschen, hat die App „BFW SmartInfo“ als Orientierungshilfe entwickelt. Gäste des AURA-HOTELs erhalten ab sofort für die Wege vom und zum Bahnhof Saulgrub und zum romantischen, bäuerlichen Dorfkern in Altenau (Ortsteil der Gemeinde Saulgrub) mit Wirtshaus, Kirche und Dorfladen über die App „BFW SmartInfo“ automatisch hilfreiche und weiterführende Informationen wie Hinweise zur Wegführung und Erläuterungen zur Umgebung – visuell, textlich oder akustisch.
Außerdem wird sie bis Ende 2019 auch als Orientierungshilfe für den Umstieg am Bahnhof Murnau, ergänzend zu dem dort vorhandenen Bodenleitsystem, dienen.
Ganz komfortabel kann jeder Nutzer die Informationen als Vorbereitung bereits zuhause lesen oder sich anhören. Unterwegs führt Sie BFW SmartInfo wie ein Audioguide – mit dem Vorteil, dass Sie kein separates Gerät brauchen, sondern Ihr eigenes Handy nutzen können.
Beispielsweise sind auf dem Weg vom Hotel zum Bahnhof Saulgrub insgesamt 10 Orientierungspunkte gesetzt. Bei Annäherung an einen Infopunkt wird Ihnen nach einem Ankündigungston mit gleichzeitiger Vibration der Titel automatisch vorgelesen. Standardmäßig ist in der App eine Sprachausgabe aktiviert. Durch ein kurzes Schütteln des Handys werden zusätzliche Informationen vorgelesen. Durch ein weiteres kurzes Schütteln wird das Vorlesen wieder gestoppt.
Die App ist für behinderte Menschen zugänglich und gerade deshalb für einen größeren Personenkreis nutzbar. Rollstuhlfahrer erhalten zusätzlich Hinweise zu geeigneten Wegen und Bereichen. Hörbehinderte Menschen können Vibrationssignale nutzen.
Der Download der BFW SmartInfo App ist kostenfrei im Apple App Store und im Google Play Store möglich. Nach der Installation holt die App die Daten von einem Server lokal auf das Smartphone, eine Online-Verbindung ist danach nicht mehr notwendig.
Die Kurzanleitung zum Installieren und Einrichten der App finden Sie in Kürze als Download auf unserer Homepage in der Rubrik Anfahrt oder wir senden Ihnen eine PDF Datei per Email.

2. AURA-Inside – Schließzeit vom 02. bis einschließlich 19.12.2019
Wie jedes Jahr gibt es Anfang Dezember eine kurze Zeit, in der unser Haus für den Gästebetrieb geschlossen ist.

Notwendige Instandhaltungen und Renovierungen werden durchzuführt und wir gestalten das AURA-HOTEL noch behaglicher für Sie. Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Zimmerkapazitäten um drei neue Doppelzimmer erweitern können. Das ehemalige Mediencenter wird umgebaut und es entstehen dort moderne Zimmer inklusive einem barrierefreien Doppelzimmer.

Die Bibliothek befindet sich bereits im ehemaligen Andachtsraum. Dort können Sie es sich in den vorhandenen Sesseln mit einem Buch bequem machen oder in netter Runde mit anderen Gästen zusammen sitzen. Singkreise oder kleine Lesungen finden dort ebenfalls und weiterhin statt.

Für die Kinder richten wir das Spielzimmer nun unweit der Bibliothek, im ehemaligen Besprechungsraum ein. Dort wird es neben Bausteinen, Puzzlematten und weiterem Spielzeug auch ein Sofa geben, wo sich vielleicht Mama und Papa dazu setzen möchten.

Wenn das Hotel für den Gästebetrieb geschlossen ist, erreichen Sie uns selbstverständlich wochentags telefonisch von 09:00 bis 16:00 Uhr und jederzeit per Email oder Anrufbeantworter.

Am 20. Dezember erwarten wir unsere Gäste zum Weihnachtsfest und für einen hoffentlich winterweißen, sternenklaren Jahreswechsel.

3. Empfehlung des BBSB e.V. für REHA-Kliniken
Genau vor einem Jahr haben wir das Folgende bekannt gegeben:
Mit Beschluss der Gesellschafterversammlung der AURA-HOTEL Kur- und Begegnungszentrum Saulgrub gGmbH vom 27.10.2018 wird das Angebot zur Vorsorge- und Rehabilitation bis zum 31.12.2019 eingestellt sowie die Abteilungen „Pflegedienst“ und „Medizinische Badeabteilung“ geschlossen.
Seit März 2019 hat der BBSB e.V. aktiv Kliniken für medizinische Rehabilitation im ganzen Bundesgebiet ermittelt, die sich auf die Betreuung blinder und sehbehinderter Menschen spezialisiert haben.
Blinde und sehbehinderte Menschen können selbstverständlich auch weiterhin eine Kur über ihren Hausarzt beantragen. Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Kliniken, die mit der Bandbreite der Behandlungsfelder Ihren Bedürfnissen noch besser entsprechen, als wir es konnten. Mit einigen Verantwortlichen aus den genannten Kliniken haben wir uns in Telefonkonferenzen ausgetauscht, andere haben uns in Saulgrub besucht.
Bevor Sie sich für eine Einrichtung entscheiden, prüfen Sie bitte, ob die bei Ihnen vorliegende Indikation in der Klinik Ihrer Wahl behandelt wird. Stimmen Sie in jedem Fall vor der Entscheidung für einen Aufenthalt in einer Klinik Ihren individuellen Assistenzbedarf mit der Einrichtung ab.
Nun empfehlen wir folgende Einrichtungen:

1. Fachkliniken Sonnenhof für Augenheilkunde
Kirchstr. 2, 79862 Höchenschwand Telefon: 07672 / 489 0, E-Mail: info@sonnenhof.cc
Indikationen:
Rehabilitation in der Augenheilkunde
Orthopädische Rehabilitation
Rehabilitation in der Inneren Medizin

2. REGIOMED REHA-Klinik Masserberg gGmbH
Hauptstraße 19, 98666 Masserberg Telefon: 036870 / 81590, E-Mail: info@rehaklinik-thueringen.de
Indikationen:
Ophthalmologie
Onkologie
Orthopädie

3. MediClin Albert Schweitzer Kinik / MediClin Baar Klink
Parkstraße 10, 78126 Königsfeld
Telefon: 07725 / 960, E-Mail: info.albert-schweitzer@mediclin.de und info.baar-klink@mediclin.de
Indikationen:
Fachklinik für Herz-, Kreislauf-, Atemwegserkrankungen
Fachklinik für Psychosomatik und Verhaltensmedizin

Und 4. die
salus Klinik Hürth
Argelès-sur-Mer-Straße 5, 50354 Hürth
Telefon: 02233 / 80810, E-Mail: mail@salus-huerth.de

Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsmaßnahme (Modellprojekt Rundblick)

Indikationen:
fortschreitender Sehverlust
plötzlicher akuter Sehverlust
Visus <0,3 vorliegende psychische, soziale und berufliche Belastungsfaktoren Eine Übersicht des jeweiligen medizinisch-therapeutischen Angebots finden Sie auf unserer Homepage unter www.aura-hotel.de/erholung Und in eigener Sache: Übrigens kann unser vielfältiges Urlaubs- und Seminarangebot wie gewohnt 2020 gebucht werden und auch der Schwimmbad- und Fitnessbereich ist von der Schließung der REHA-Abteilung nicht betroffen. 4. NEU! Qi Gong der 5 Elemente Für das kommende Jahr möchten wir Ihnen gerne unseren besonderen „Qi Gong“-Wochenendkurs mit Sylvia Hoffmann vorstellen: Der Kurs ist für jede Altersgruppe geeignet und es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Übungen sind einfach, so dass sie zu Hause selbstständig ausgeführt werden können. Das 5 Elemente-Qi Gong ist Bestandteil des medizinischen Qi Gong der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und hat 1000-jährige taoistische Wurzeln. Die erlernten Kursinhalte wirken dabei regulierend auf Körper, Geist und Atem. Aufgeteilt ist das Seminar in drei Blöcke: Basis-Übungen: Energie spüren lernen und damit arbeiten für mehr innere Ruhe und Zentrierung. 5 Elemente-Übungen: Gezielte Stärkung und Regulierung der Organfunktionssysteme (Leber, Herz, Milz, Lunge, Niere) in fließenden, sanften Bewegungsabläufen, durch Akupressur und Selbstmassage. Dies fördert die Körperwahrnehmung, löst Verspannungen, stärkt die Sinnesorgane, gleicht die Emotionen aus und beruhigt den Geist. Theorie: Grundkenntnisse der 5 Elemente-Lehre der TCM, die zu mehr Verständnis der Zusammenhänge führen. Sie benötigen bequeme Kleidung, dicke Socken und etwas zum Überziehen (Jacke, Stola oder Decke). Wir üben ohne Schuhe. Buchbar von: Freitag 28.02. bis Sonntag 01.03.2020 Freitag 30.10. bis Sonntag 01.11.2020 Es gelten jeweils die aktuellen Hotelpreise 2020 zuzüglich 195,00 Euro Kursgebühr. Leitung: Sylvia Hoffmann, Lehrerin für mentale Fitness und bewusste Bewegung 5. Grandioses Benefizkonzert im Bürgersaal Almrösl Gemeinsam begeisterten junge Musikanten und das Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr in Saulgrub Am Buß- und Bettag begrüßte unsere Direktorin, Kerstin Skudrin, die Besucher zu einem grandiosen Konzertabend im restlos ausverkauften Bürgersaal „Almrösl“. Unter dem Motto „Große Töne“ spielte die Egerländer Besetzung des Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr in einem Gemeinschaftskonzert mit den Schülern der Bad Bayersoier „Notenchaoten“ und der Jugendblaskapelle Unterammergau, beschwingt auf. Für diesen außergewöhnlichen Konzertabend brauchte es im Vorfeld einiges an Vorbereitung, denn die Musiker der Bundeswehr kann man nicht einfach buchen, hier brauchte es einen offiziellen Antrag beim Zentrum Militärmusik. Das Zentrum Militärmusik der Bundeswehr (ZMilMusBw) ist die musikfachlich und truppendienstlich vorgesetzte Dienststelle aller Musikeinheiten der Bundeswehr. Das in Bonn beheimatete Zentrum entschied positiv und das Gebirgsmusikkorps erhielt den Einsatzbefehl für den Termin in Saulgrub. Dass das geklappt hat, war großartig, denn die Profimusiker gestalteten den Abend unentgeltlich gemeinsam mit musikbegeisterten Kindern und Jugendlichen aus dem Ammertal für einen guten Zweck. Den Anfang machten die „Notenchaoten“ aus Bad Bayersoien. Schwungvoll starten die fünfzehn Schüler unter dem ukrainischen Dirigent Oleksander Basiuk mit ihrem Soloauftritt in den Abend und sorgten für gute Stimmung beim Publikum. Anschließend nahm dann Maria Burkart die Zuhörer mit der Jugendblaskapelle Unterammergau auf eine musikalische Reise. Charmant erzählte sie zu jedem Stück eine kleine Geschichte und dirigierte anschließend voller Freude die 20 Musikerinnen und Musiker. Über die „Ferienpolka“ zum „Dachsteinzauber“ bis hin zum „Irischen Traum“ überzeugte die Blaskapelle mit ihrem Können. Danach folgte der erste Höhepunkt des Abends: Beide Jugendkapellen spielten gemeinsam mit dem Gebirgsmusikkorps zwei Klassiker der Marschmusik. Das Publikum reagierte begeistert mit langanhaltendem, kräftigem Applaus über die Leichtigkeit des Vorspiels. Im Anschluss stand der Auftritt des südlichsten Klangkörpers von derzeit vierzehn bestehenden Musikkorps der Bundeswehr in Deutschland – der Egerländer Besetzung des Gebirgsmusikkorps unter der Leitung von Oberstabsfeldwebel Michael Schwendemann auf dem Programm. Die Profis legten gleich ordentlich los und fesselten die Besucher mit schmissigen Märschen, Polkas und bekannten Volksmusikstücken unteranderem von Ernst Mosch – dem König der Blasmusik, aber auch einer besonderen Version von „Only you“ der Flying Pickets bei dem die Posaunen eine tragende Rolle spielten. Ebenso wurde das Tenorhorn-Solo „Fröhlich Tenoristen“ auf höchstem Niveau vorgetragen. Oberfeldwebel Sebastian Fischer führte humorvoll durch das Programm und sorgte für den einen oder anderen Lacher in seinen Ausführungen – er selbst spielte die Tuba in der Formation. Die Konzertbesucher hatten sichtlich Spaß und forderten mit Bravo-Rufen und großem Applaus immer wieder Zugaben. Hoteldirektorin Kerstin Skudrin bedankte sich recht herzlich bei allen drei Musikgruppen und auch beim Trachtenverein Saulgrub, der die Veranstaltung bei der Organisation und Bewirtung an diesem Abend tatkräftig unterstützte. Rundum war es eine gelungene Musikveranstaltung im Bürgersaal, dessen Reinerlös einem Projekt für blinde und sehbehinderte Menschen zu Gute kommen wird. 6. Brauchtum aus dem Ammertal - Wissen Sie was ein „Paradeisl“ ist? In Österreich kennt man Paradeiserl als Tomate, aber bei uns in Oberbayern steckt etwas anderes hinter diesem Begriff… Früher waren zur Weihnachtszeit sogenannte „Paradeisl“ im Ammertal nicht wegzudenken und diese Tradition geht zurück bis ins Mittelalter. Dabei handelt es sich um ein Gesteck aus sechs Haselnussästen, die mit drei roten Äpfeln in den Ecken und einem an der Spitze, zu einer Pyramide zusammengebaut werden. Ähnlich wie beim Adventskranz steckt man mittig auf jeden der Äpfel des Paradeisls eine, meist rote Kerze als Symbol für die vier Sonntage im Advent. Das ganze Arrangement wird mit Buchs oder Tannengrün dekoriert und steht auf einem Teller. In der Mitte baumelt eine mit Goldfarbe bemalte Walnuss an einem roten Band. Am Heiligen Abend darf die Nuss geöffnet werden und in ihrem Inneren erscheint auf Engelshaar gebettet, ein kleines Christkindl aus Wachs. Lange vor dem Adventskranz, der vor etwa 200 Jahren erfunden wurde und dem Christbaum, gab es schon Paradeisl. Der Name erinnert an den Adam-und-Eva-Tag am 24. Dezember, den wir heute als Heiligen Abend feiern. Mit den Paradeisln wollten sich die Menschen ein Stück Paradies ins Haus holen, aus Materialien, die sich fast jeder leisten konnte. Außerdem steckt jede Menge Symbolisches in dieser Pyramide. Die Äpfel sind ein Symbol für das göttliche Auge. Das grüne Beiwerk steht für den Baum der Erkenntnis und die vier Kerzen für die Geburt Jesu Christi, der im christlichen Glauben als „Licht der Welt“ bezeichnet wird. Und so wird’s gemacht: Sechs gleich lange, dünne Haselnussäste an den Enden mit dem Messer anspitzen Bei allen 4 Äpfeln des Stil entfernen und eine Vertiefung für die Kerzen ausstechen Als Grundform drei Äpfel seitlich mit drei Äste zu einem Dreieck zusammen stecken und anschließend auf der Innenseite etwas höher jeweils einen Ast einstecken und oben mit dem vierten Apfel die Pyramide schließen. In den vorbereiteten mittigen Löchern jeweils eine Kerze anbringen - am bestem schmale Stabkerzen oder Christbaumkerzen und mit Moos, Buchs oder Tannenzweigen garnieren An der Unterseite des oberen Apfels das Band mit der Walnuss befestigen Viel Spaß beim Nachmachen! 7. Unser Tipp für Ihren Weihnachtsaufenthalt – Oberammergauer Krippenweg und Bad Bayersoier Adventskalender Für unsere Weihnachtsgäste haben wir zwei besondere Tipps zur Weihnachtszeit: Vom 1. Dezember 2019 bis 06. Januar 2020 führt im Passionsspielort Oberammergau wieder der Oberammergauer Krippenweg durch das Dorf. In dieser Zeit präsentiert der St. Lukas Verein stilvolle Weihnachtskrippen sowie Szenerien zum Weihnachtsgeschehen in handwerklicher Oberammergauer Tradition. Der Krippenweg erstreckt sich über mehr als 24 Stationen, an denen die Werke der Künstler ausgestellt sind. Der Themenweg lädt zum Bummeln und Verweilen, zum Staunen und Entdecken ein. An den unterschiedlichen Krippen entlang des Krippenweges, die vornehmlich aus dem Privatbesitz stammen, lässt sich die Vielfalt des Schaffens und Sammelns in Oberammergau erkennen. Die Palette der Exponate reicht von Krippen aus Holz, Wachs, Stoff oder Papier bis hin zu formschönen Terrakotta-Darstellungen. Ein Höhepunkt des 1,5 Kilometer langen Rundwegs ist der Besuch des Oberammergauer Museums mit seiner berühmten „Kirchenkrippe“, die von fleißigen Schnitzern binnen 100-jähriger Schaffenszeit gestiftet wurde. 1872 beugte sich sogar König Ludwig II. über die 200 Figuren zählende Krippenwelt, die von der Hochzeit von Kana, dem Königszug und der Geburt Christi erzählen. Filigran-anmutend erscheinen auch die von Lüftlmaler Franz Seraph Zwinck gestalteten Papierkrippen, deren Heilige und Hirten zwischen sieben und 14 Zentimeter groß sind und in zarten Farbtönen erstrahlen Übrigens hat Oberammergau in dem an Krippen reichen Werdenfelser Land die älteste Krippentradition. Bereits 1836 wurde der St. Lukas Verein, der den Krippenweg organisiert, als Vereinigung der Bildschnitzer und Kunsthandwerker gegründet. Die mit dem Stempel des St. Lukas Vereins versehenen Arbeiten stehen für „handgefertigt” in Oberammergau. Die Krippenausstellung im Oberammergau Museum ist das ganze Jahr über geöffnet. Einen schönen Spaziergang können Sie in unserem 4-Kilometer entfernten Nachbarort Bad Bayersoien unternehmen: Jedes Jahr im Advent bietet die Gemeinde einen „begehbaren“ Adventskalender-Rundweg an. Vom 01. - 24. Dezember 2019 öffnet sich täglich ein "Türchen" in einem Fenster eines Hauses. Diese Kalenderfenster sind von ca. 16:30 bis ca. 22:00 Uhr beleuchtet und können so von kleinen und großen Besuchern besichtigt und bestaunt werden. Die Fenster bleiben auch danach bis 06. Januar 2020 für jeden Besucher geöffnet. Einen Plan zu den verschiedenen Stationen erhalten Sie bei unserem Team der Gästebetreuung. 8. Urlaubs- und Seminarangebote im AURA-HOTEL Saulgrub Gerade im letzten Monat des Jahres schmiedet man schon kräftig Pläne für das neue Jahr und nimmt sich vor, etwas Neues für sich zu entdecken. Hier unsere Empfehlungen für einen aktiven Start in das kommende Jahr 2020: Januar 2020: 05.01. - 01.03.2020 Aktiver Winter mit Langlauf, Schneeschuhwandern & Wandern Februar 2020: 21.02. – 23.02.2020 NEU! Das Trauer-ABC Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft 21.02. – 23.02.2020 Showdown-Workshop 24.02. – 29.02.2020 iPhone – Mehr als ein Telefon 28.02. – 01.03.2020 Ganzheitliches Sehtraining „Entspannung“ 28.02. – 01.03.2020 NEU! Qi Gong der 5 Elemente März 2020: 01.03. – 06.03.2020 NEU! Theater-Workshop mit Ella Schulz 13.03. – 15.03.2020 Selbstverteidigung – Kampfkunst – Meditation – Qi Gong Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter 08845 / 990 oder info@aura-hotel.de Genauere Beschreibungen und Preise der einzelnen Angebote finden Sie in unserem aktuellen Hausprogramm und auf unserer Webseite www.aura-hotel.de/veranstaltungen Dort gibt es auch aktuelle Hinweise auf Konzerte und Veranstaltungen im AURA-HOTEL Saulgrub. Veranstaltungen im AURA-HOTEL: Fr, 27.12.2019 Konzert „Ein bunter Musikteller“ mit beliebten Melodien von Klassik Zur Salonmusik mit Inge Gollwitzer und Jan Hroneck Labersaal, 19:30 Uhr Do, 02.01.2020 Konzert mit der Bach-Bänd Labersaal, 19:30 Uhr Auch die gesamte Region der Ammergauer Alpen bietet das ganze Jahr über interessante, kulturelle Veranstaltungen, die einen Besuch wert sind. Einen ausführlichen Veranstaltungskalender gibt es unter www.ammergauer-alpen.de Wir bedanken uns bei allen interessierten Lesern unseres Newsletters und auch für viele sehr freundliche Kommentare und es ist uns eine große Freude zu wissen, dass Sie monatlich bereits auf unsere AURA-Neuigkeiten aus Saulgrub warten. Ein Leser meinte zu mir: „Ich lese eigentlich kaum Newsletter, aber Ihren mache ich immer sofort auf“. Was für ein Kompliment und an dieser Stelle möchte ich unserer Sabine Leistle danken, für die Zuarbeit und Ausarbeitung der Themen und Sie findet für jeden Newsletter die interessanten Brauchtümer aus unserer Region, da habe auch ich als „Zuagreiste“ schon einiges lernen dürfen. Wir wünschen Ihnen eine entspannte, wunderschöne Weihnachtszeit und kommen Sie gut in das neue Jahr, wo wir uns hoffentlich bald wieder im Ammertal begrüßen. Herzliche Grüße Kerstin Skudrin und das gesamte Team vom AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH Haben wir Ihr Interesse geweckt? dann rufen Sie uns einfach an unter 08845/99 –0 mailen uns unter der Emailadresse info@aura-hotel.de, oder schicken uns ein FAX unter 08845/99121 Telefonische Newsletter-Hotline unter der Rufnummer 08845 / 99-366 Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.aura-hotel.de Ihr BBSB-Inform BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag. Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen: - Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org - Judith Faltl: Telefon 0 89 - 68 52 58 - Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org inform-unsubscribe@lists.bbsb.org

AURA-HOTEL Newsletter November: Neuste Technik für blindengerechtes Schießen, Benefizkonzert am 20. November, neue DAISY Player für unsere Gäste und Ideen für ihre Urlaubsplanung für das Jahr 2020

Ein Leben ohne Freude ist wie
eine weite Reise ohne Gasthaus.
Demokrit, griechischer Philosoph 459 – 370 v. Chr.

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Monat November 2019 möchten wir Sie gerne über folgende Themen informieren:
1. Zwei neue Gewehre für blindengerechtes Schießen in Saulgrub
2. Große Vorfreude auf unser Benefizkonzert am 20. November
3. Planen Sie mit uns Ihren Urlaub für das kommende Jahr
4. NEU! Theater-Workshop 2020 mit Ella Schulz
5. Aus der Rubrik „AURA Inside“
6. Brauchtum aus dem Ammertal
7. Erstes Waldbad in Bad Kohlgrub
8. Urlaubs- und Seminarangebote

1. Zwei neue Gewehre für blindengerechtes Schießen in Saulgrub
Seit über zwei Jahrzehnten bietet unsere heimische Schützengesellschaft Sportschiessen für blinde und sehbehinderte Menschen in Saulgrub an.
Wenn das Sehvermögen zum klassischen Schießen mit dem Luftgewehr nicht mehr ausreicht, besteht mittels spezieller technischer Ausrüstung die Möglichkeit, über das Gehör das Ziel treffsicher zu erreichen. Auch in diesem Sektor entwickelt sich das Angebot stetig weiter und neue Innovationen kommen auf den Markt.
Nun stellte der Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V., mit Unterstützung der Aktion Mensch, dem Saulgruber Schützenverein zwei nagelneue Sportgewehre mit blindentechnischem „Optronic“-System zur Verfügung. Am 3. November wurden nun die Sportgeräte unter großer medialer Aufmerksamkeit von der Landesvorsitzenden des BBSB e.V., Judith Faltl, feierlich an den 1. Schützenmeister Georg Kriner und unsere Hoteldirektorin Kerstin Skudrin übergeben.
Vertreter aus dem aktiven Schützensport vom Landes- und Bundessportverband, der Kommunalpolitik, dem Tourismusverband Ammergauer Alpen und der Presse waren der Einladung gefolgt. Faltl bedankte sich bei Georg Kriner sowie bei unserer Direktorin Kerstin Skudrin herzlich, denn die gute Zusammenarbeit zwischen Schießgesellschaft und Hotel macht blinden und sehbehinderten Gästen das Erlebnis Schießsport in Saulgrub möglich. Maßgeblich beteiligt bei der Anschaffung der technisch hochmodernen Schießeinrichtung mit zwei neuen, leichteren Gewehren waren der selbst blinde Sportschütze Joachim Schirmer aus dem fränkischen Pressig sowie Gudrun Weber, Referentin für Fundraising beim BBSB e.V., die auch die Aktion Mensch für das tolle Projekt gewinnen konnte.
1. Landrat Anton Speer, selbst ein begeisterter Sportschütze, ließ es sich nicht nehmen dem Festakt beizuwohnen. Er hob den besonderen Stellenwert unseres Hauses mit der gezielt barrierefreien Ausstattung im Landkreis Garmisch-Partenkirchen hervor und sprach auch den beiden Bürgermeistern Rupert Speer und Josef Gratz seinen Glückwunsch zu den regen Aktivitäten in der Gemeinde Saulgrub aus.
Ein besonderes Highlight lieferte der amtierende Vize-Weltmeister im Blindensportschießen und Entwickler der neuen Schießanlage Patrick Moor. Selbst sehbehindert, stellte der Vorarlberger persönlich die neue Technik vor und gewährte einen interessanten und kurzweiligen Einblick in die Welt eines sehbehinderten Sportschützen.
Für sehende Sportschützen kam schon vor Jahrzehnten ein Trainingssystem auf den Markt, das neben einer Hochgeschwindigkeitskamera ein spezielles EDV-Programm beinhaltet. Grundsätzlich war es für das Training von Spitzensportlern gedacht, denn mit einer speziell entwickelten Software konnten alle Bewegungen und Abläufe aufgezeichnet, analysiert und zur Leistungsverbesserung umgesetzt werden. Beachtenswert dabei ist die Nutzung eines variierenden Tones, der am höchsten ist, wenn auf das Schei¬ben¬zen¬trum gezielt wird.
Vor wenigen Jahren entwickelte nun Patrick Moor das System VIASS Pro, dass mittlerweile auch international als Standard-System verwendet wird. Anschaulich erläuterte er, zusammen mit seiner Begleitsportlerin und Ehefrau Daniela Moor, den Anwesenden die Funktionen und Vorteile der neuen Technik.
Im Übrigen werden sich im kommenden Jahr, gemeinsam mit Patrick Moor, blinde und sehbehinderte Sportschützen aus ganz Österreich bei Trainings- und Vergleichsschießen für die Europameisterschaften und weitere Wettkämpfe bei uns in Saulgrub vorbereiten.
Anschließend konnten an zwei Demoschießständen die neuen Gewehre ausgiebig von den sehenden und blinden Gästen getestet werden. Unterstützt wurden sie dabei durch zwei ausgebildete Sportler der Schützengesellschaft Saulgrub, die jedem Interessenten halfen, das Ziel richtig anzuvisieren und einen Treffer zu landen.
Musikalisch abgerundet wurde die gelungene Feierstunde vom Saulgruber Duo „Vinz & Willi“.

Gerne möchten wir noch auf einen besonderen Termin im kommenden Jahr hinweisen:
Vom 08. bis 11. Oktober 2020 werden wir zusammen mit der Schützengesellschaft Saulgrub unser erstes Blindengerechtes Schießturnier veranstalten. Vorkenntnisse zur Teilnahme sind nicht vorausgesetzt.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage und in unserem Jahresprogramm 2020.

2. Große Vorfreude auf unserer Benefizkonzert am 20. November

Der Countdown für unser musikalisches Highlight am Buß- und Bettag im heimischen Bürgersaal Almrösl läuft auf Hochtouren.

Und auch in der Region steigt die Vorfreude auf diesen außergewöhnlichen Konzertabend bei dem die Egerländer Besetzung des Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr und jungen Musikanten aus den umliegenden Orten gemeinsam ihr Können zum Besten geben.

Die Schülerinnen und Schüler der Bad Bayersoier „Notenchaoten“ unter der Leitung von Angelika Maier und der Jugendblaskapelle Unterammergau, die Maria Burkart dirigiert, sind schon fleißig am Üben, um mit den Profimusikern der Bundeswehr mithalten zu können.
Das südlichste Musikkorps der Bundeswehr präsentiert unter der Leitung von Oberstleutnant Karl Kriner ihr aktuelles Herbstprogramm. Sie erwartet symphonische Blasmusik der Extraklasse gespickt mit Werken u.a. von Wolfgang Amadeus Mozart, Phil Collins sowie Paul Dukas und vieles mehr.
Höhepunkte werden die gemeinsamen Einlagen der Profis mit den Jugendlichen sein.
Seien auch Sie dabei wenn „Große Töne“ im Bürgersaal Almrösl in Saulgrub, erklingen werden und sichern Sie Ihr Ticket.
Die Eintrittskarte kostet 13,00 Euro
Karten können Sie direkt bei unserem Team an der Rezeption reservieren.
Telefon: 08845 / 99-0 oder Email: info@aura-hotel.de

3. Planen Sie mit uns Ihren Urlaub für das kommende Jahr
Auf unseren letzten Newsletter hin, sind schon zahlreiche Bestellungen für das neue Jahresprogramm 2020 eingegangen. Und nun ist es endlich soweit…

…wir halten die druckfrischen Exemplare für Sie, liebe Gäste, im AURA-HOTEL Saulgrub bereit.

Der Post-Versand hat begonnen und auch die barrierefreie Datei als PDF und WORD Ausgabe sind ab sofort bei uns erhältlich.

Im Laufe des Monats senden wir Ihnen auch gerne Ihre bestellten Ausgaben als Daisy CD, Großdruck und Brailleschrift zu.

Alle Leserinnen und Leser, die sich auch eine Ausgabe unseres Programmes sichern wollen, können ihren individuellen Wunsch unter der Emailadresse:
info@aura-hotel.de oder der Telefonnummer: 08845 / 99-0 mitteilen.

Ergänzend finden Sie unsere aktuellen Angebote sowie neu hinzukommende Specials und Workshops ausführlich beschrieben, natürlich auch auf unserer Webseite www.aura-hotel.de

4. NEU! Theater-Workshop 2020 mit Ella Schulz
Im kommenden Jahr dreht sich mit den Oberammergauer Passionsspielen viel um die darstellenden Künste auf der großen Bühne. Doch wie viele Menschen gibt es, die gerne selbst einmal auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ stehen möchten?
Bei uns können Sie erfahren, was hinter dieser Faszination steckt.
Kursleiterin Ella Schulz ist seit der Spielzeit 2015/2016 festes Ensemblemitglied am Landestheater Niederbayern. Hier spielte sie sich als Pippi Langstrumpf und als „Urmel aus dem Eis“ in die Kinderherzen des niederbayerischen Publikums. Aktuell steht Ella Schulz als Elaine Harper in „Arsen und Spitzenhäubchen“, als Honey in „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, als Nastasia in der „Bayernsonate“ und als Esmeralda in „Der Glöckner von Notre Dame“ auf den Bühnen des Landestheaters. Bereits im Abschlussjahr ihres Schauspielstudiums gründete sie das Freie Künstler Ensemble zu Verwirklichung innovativer Theater-Ideen im Bereich Thementheater.
Der Theater-Workshop im AURA-HOTEL Saulgrub gibt Ihnen die Möglichkeit, spielerisch in die Welt des Theaters einzutauchen und durch Improvisation und Schauspielübungen die darstellende Kunst zu erkunden.
Ella Schulz geht ebenfalls auf die unterschiedlichen Begabungen in den Bereichen Bewegung, Tanz und Musikalität ein und bringt Ihnen Basiswissen und -techniken der Schauspielerei bei sowie den bewussten Umgang mit Körper und Stimme.
Die Teilnehmer können ein bereits vorhandenes Theaterstück auswählen oder auch individuell selbsterfundene, noch nie gesehene Stücke kreieren.
Gerne können Kostüme oder Requisiten von Zuhause mitgebracht werden.
Am Ende der Kurswoche führen wir unser Theaterstück vor Publikum auf.
Für 5 bis 8 theaterbegeisterte Personen
Buchbar von:
Sonntag 1.03. bis Freitag 6.03.2020
Es gelten die aktuellen Hotelpreise 2020 zuzüglich 300,00 Euro Kursgebühr.
Mehr zur Theaterkursleiterin Ella Schulz erfahren Sie auf unserer Homepage www.aura-hotel.de

5. Aus der Rubrik „AURA Inside“
Neue Daisy-Player für unsere Gäste

Was gibt es Schöneres, als sich im Urlaub endlich einmal Zeit für ein gutes Buch oder ein wunderbares Musikerlebnis zu nehmen.
Viele unserer Hausgäste nützen das kostenlose Angebot der Gästebetreuung und leihen sich während ihres Aufenthalts im AURA-HOTEL einen Daisy Player aus.
Hierfür gibt es natürlich im Haus eine Sammlung verschiedener Audio-, Daisy- und MP3-CDs, die durch die zahlreichen Genres für jeden Geschmack etwas bereithält. Das Sortiment wird zudem mit wöchentlich aktuellen Hörzeitschriften ergänzt.

Aktion Mensch hat unser Haus mit einer Förderung unterstützt und so konnten 14 neue Daisy Player der Marke Victor Reader Stratus 4 M unserer Gästebetreuungsabteilung übergeben werden.

Die meisten Gäste sind mit der Handhabung von Daisy-Playern vertraut, aber auch Nicht-Kenner finden sich Dank der Ansage von den einzelnen Tasten schnell zurecht. Die neuen Geräte bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, die der Hörer nutzen kann. So können beispielsweise Klang, Lautstärke oder die Sprechgeschwindigkeit reguliert werden. Der Steckplatz für SD-Speicher-Karte und USB-Anschluss bietet eine gute Möglichkeit, um eigene mitgebrachte Hörbücher zu verwenden. Dabei hilft die 4-Pfeiltastatur dem Hörer, Romane, Zeitschriften und Zeitungen zu navigieren.

Eine weitere Besonderheit ist die eingebaute Text-to-Speech-Funktion. Diese ermöglicht das Abspielen von Computer-Textdokumenten, die auf einem externen Medium abgespeichert sind. Überdies sorgt die vorhandene „Schlaffunktion“ bei eingestelltem Timer, dass sich der Player nach gewisser Zeit automatisch abschaltet.

Das herausragende an einem Victor Reader ist, dass unabhängig davon, wie viele Bücher im Moment gelesen werden, der Player sich die jeweilige Stopp-Stelle merkt und bei erneuter Wiedergabe an der entsprechenden Stelle startet.

Sehbehinderte Menschen schätzen besonders die kontrastreiche Gestaltung des Gerätes, wobei sich die in hellgrau und orange gehaltenen, großen, gut fühlbaren Gummitasten, vom anthrazitfarbenen Gehäuse absetzen. Zudem ist der Tragegriff von Bedeutung, da der Player somit gut transportiert werden und mit seinem Akku auch auswärts benutzt werden kann. Praktisch erweist sich auch der Kopfhöreranschluss.

Für unser Haus und für die Gäste sind die neuen Daisy Player eine Bereicherung und werden mit Sicherheit viele Male genutzt werden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich für die großartige Unterstützung durch die Aktion Mensch und wünschen unseren Gästen einen wunderbaren Hörgenuss in den Ammergauer Alpen.

6. Brauchtum aus dem Ammertal – Martini- und Kathreintanz
Tanzen ist in der Region ein großes Thema. Jeder Ort hat einen eigenen Trachtenverein, bei dem schon die Kleinsten mit dem Tanzen in Berührung kommen. Die einheimischen Mädchen und Buben lernen schon früh die traditionellen Volkstänze kennen und all die damit verbundenen Bräuche und Gepflogenheiten.
Über das ganze Jahr stehen viele Veranstaltungen im Kalender, bei denen auch zünftig „aufgetanzt“ wird. Jetzt im November finden mit dem Martini- und dem Kathreintanz, die beiden letzten großen Veranstaltungen zum Abschluss der traditionellen Tanzsaison statt.
Danach beginnen die stillen Tage im Advent, die als Bußzeit und Vorbereitung auf Weihnachten dienen. In früheren Zeiten herrschte in dieser sogenannten, geschlossenen Zeit sogar ein ausdrückliches Tanzverbot.
Im Nachbarort Bad Kohlgrub findet am 16. November um 19:00 Uhr der Martini-Doppeltanz statt.
Die Bezeichnung „Doppeltanz“ leitet sich von der Tatsache ab, dass zwei verschiedene Musikgruppen den Abend begleiten, wobei sich meist eine Kapelle mehr auf die traditionellen Volkstänze spezialisiert.
Und „Martini“ bezieht sich auf den Martinstag, der in Oberbayern von zahlreichen Bräuchen geprägt ist, darunter das Gansl-Essen, der Martinsumzug, das Martinssingen und eben der Volkstanz. Der Martinstag am 11. November geht auf den heiligen Martin von Tours zurück, der als Soldat von seinem hohen Ross herabstieg und mit einem Bettler seinen Mantel teilte.
Bei den traditionellen Volkstänzen handelt es sich um Walzer, Dreher, Landler und Zwiefache, aber auch Figurentänze wie Stern und Krebspolka werden getanzt.
Und dann fahren die Saulgruber in die andere Richtung nach Oberammergau. Dort lädt der Musikverein am 23. November um 20:00 Uhr zum Kathreintanz ein.
Der Kathreintanz ist unbedingt vor dem 25. November, dem Gedenktag an die heilige Katharina von Alexandrien, eines der letzten Heiligenfeste vor dem Advent.
In Anlehnung an das Martyrium der heiligen Katharina, die der Legende nach gerädert werden sollte, standen an ihrem Namenstag alle Räder still. So durfte auch nicht im Kreis getanzt werden. Öffentliche Tanzveranstaltungen waren regional unterschiedlich, bis zum Heiligen Abend oder sogar bis Heilig Drei König am 06. Januar untersagt.
Im Volksmund heißt es daher: „Kathrein stellt den Tanz ein“
Also werden alle Tanzwütigen in der Region an diesen beiden Terminen nochmal kräftig das Tanzbein schwingen…

7. Erstes Waldbad in Bad Kohlgrub
Der Naturpark Ammergauer Alpen erweitert seine grüne Apotheke.
Neben dem Naturheilmittel „Alpines Bergkiefernhochmoor“ wird in der Naturparkregion auch auf die Heilkraft des Waldes gesetzt. Diese Heilkraft, bekannt geworden durch das japanische Shinrin Yoku, kann im Moorheilbad Bad Kohlgrub erfahren werden.
Norbert Parucha, Pilger- und meditativer Wanderführer absolvierte die Ausbildung zum Kursleiter für Waldbaden an der deutschen Akademie für Waldbaden und begleitet Interessierte bei diesem besonderen Walderlebnis im Naturpark.

In dem Kurs geht es um das Eintauchen und sich Einlassen auf die Natur, auf die Atmosphäre im Wald – mit „Baden“ im eigentlichen Sinn hat es weiter nichts zu tun. Rund drei Stunden verbringt die Gruppe im Wald, Stunden des Perspektivenwechsels, in denen die Zeit verfliegt. Beim Waldbaden wird die eigene Wahrnehmung auf die Umgebung gerichtet, Bäume und Pflanzen, Gerüche und Geräusche. Mit verschiedenen Übungen, wie dem stillen Fokussieren auf die Umgebung oder dem Gestalten mit Naturmaterialien, bringt der Kursleiter der Gruppe den Wald und seine Heilkraft nahe. Gerade jetzt im Herbst, wo die Tage kürzer und die Zeit in geschlossenen Räumen länger wird, können wir von der Natur lernen, uns für die kalte Jahreszeit zu stärken.

„Wie die Bäume, die im Herbst ihr Laub abwerfen um ihre ganze Kraft auf den Stamm zu konzentrieren, richten auch wir im Winter unsere Aufmerksamkeit wieder mehr auf uns selbst. Waldbaden ist eine schöne Möglichkeit, die Zeit der Reflektion, die mit der Staaden Zeit einhergeht, zu beginnen“, so Parucha.

Die gesundheitlichen Vorteile, die mit einem Waldbad einhergehen und in Japan schon längst bekannt sind, werden nach und nach durch Studien belegt. So werden bei dieser entspannten Art des Waldaufenthalts die Produktion der Stresshormone Adrenalin und Cortisol ebenso gesenkt, wie Puls und Blutdruck wohingegen die Aktivität der körpereigenen Killerzellen sich erhöht.

Ein Waldbad eignet sich daher zur Entspannung und Stressbewältigung ebenso, wie zur Stärkung der Abwehrkräfte. Das erste „Waldbad“ fand am 24.10. statt, weitere Termine sind der 14.11. und 28.11.2019 jeweils von 14.00 – 17.00 Uhr in Bad Kohlgrub.

Buchung über das Erlebnisportal der Ammergauer Alpen: www.erlebnisse.ammergauer-alpen.de
oder bei Norbert Parucha, Email: info@parucha.de

Für 2020 sind weitere Termine in der Naturparkregion Ammergauer Alpen angedacht.

8. Urlaubs- und Seminarangebote im AURA-HOTEL Saulgrub
Das Jahr 2019 neigt sich allmählich dem Ende zu. Am 01. Dezember schließen wir das Hotel und nutzen die Zeit für Baumaßnahmen, Renovierungen und Instandhaltungen. Ab dem 20. Dezember öffnen wir für unser Weihnachts- und Silvesterprogramm.
Hier wollen wir Ihnen schon einen kleinen Ausblick in unser neues Programm 2020 gewähren:
Januar 2020:
05.01. – 01.03.2020 Aktiver Winter mit Langlauf, Schneeschuhwandern & Wandern
Februar 2020:
21.02. – 23.02.2020 NEU! Das Trauer-ABC Von a wie Abschied bis Z wie Zukunft
21.02. – 23.02.2020 Showdown-Workshop
24.02. – 29.02.2020 iPhone – Mehr als ein Telefon
28.02. – 01.03.2020 Ganzheitliches Sehtraining „Entspannung“
28.02. – 01.03.2020 NEU! Qi Gong der 5 Elemente

März 2020:
01.03. – 06.03.2020 NEU! Theater-Workshop mit Ella Schulz
13.03. – 15.03.2020 Selbstverteidigung – Kampfkunst – Meditation – Qi Gong

Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter 08845 / 990 oder info@aura-hotel.de
Genauere Beschreibungen und Preise der einzelnen Angebote finden Sie in unserem aktuellen Hausprogramm und auf unserer Webseite
www.aura-hotel.de/veranstaltungen
Dort gibt es auch aktuelle Hinweise auf Konzerte und Veranstaltungen
im AURA-HOTEL Saulgrub.

Veranstaltungen im AURA-HOTEL:

Di, 12.11.2019 Singkreis mit Frau Köhler
Bibliothek, 19:00 Uhr
Mi, 20.11.2019 Konzert „Große Töne“ mit dem Gebirgsmusikkorps
Bürgersaal Almrösl Saulgrub, 19:00 Uhr

Auch die gesamte Region der Ammergauer Alpen bietet das ganze Jahr über interessante, kulturelle Veranstaltungen, die einen Besuch wert sind.
Einen ausführlichen Veranstaltungskalender gibt es unter
www.ammergauer-alpen.de

Herzliche Grüße aus dem herbstlichen Ammertal
Kerstin Skudrin
und das gesamte Team vom
AURA-HOTEL Saulgrub gGmbH

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
dann rufen Sie uns einfach an unter 08845/99 –0
mailen uns unter der Emailadresse info@aura-hotel.de,
oder schicken uns ein FAX unter 08845/99121

Telefonische Newsletter-Hotline unter der Rufnummer 08845 / 99-366
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.aura-hotel.de

Ihr BBSB-Inform
BBSB-Inform wird Ihnen, wann immer Sie das wollen, am Telefon vorgelesen. Wählen Sie: 0871 7000 14000. Es gilt das für den benutzten Anschluss vereinbarte Verbindungsentgelt ohne Aufschlag.

Das Redaktionsteam können sie folgendermaßen erreichen:

– Mail: mailto:bbsb-inform@bbsb.org
– Judith Faltl: Telefon 0 89 – 68 52 58
– Christian Schöpplein: mailto:christian.schoepplein@bbsb.org

Aura Hotel

Von Judith Faltl
Nach dem die staatliche Umschulungsstätte für Späterblindete in Tegernsee am 30. September 1956 ihre Tore geschlossen hatte, gab es keine entsprechende Einrichtung für im Erwachsenenalter Erblindete mehr. Die Blindenschulen waren in die Presche gesprungen und haben Erwachsene neben Jugendlichen ausgebildet.
Der Bayerische Blindenbund wollte sich damit nicht zufriedengeben.
Man begann nach einem Grundstück in Voralpenlage mit klimatisch günstigen Bedingungen für Sommer- und Winterbetrieb zum Bau eines Kur- und Erholungs-heimes sowie einer Umschulungsstätte für Späterblindete Ausschau zu halten.
Die 1957 begonnenen Bemühungen führten in den Jahren 1958/59 in der Gemeinde Saulgrub (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) im Ammertal zum Erfolg.
Eine herrliche Landschaft, ein großes Grundstück, beste klimatische Bedingungen für Sommer und Winter, ausgezeichnete balneologische Befunde für das angebotene Moorgrundstück als Grundlage für Moorbäder, viel Wohlwollen von seiten der Gemeinde Saulgrub, alles war da, nur wenig Wasser und genausowenig Geld!
Der Blindenbund führte Haus- und Straßensammlungen durch und konnte so über 212.000 DM zusammenbekommen.
Außerdem wurde das bis dahin in Markwartstein im Chiemgau betriebene Erholungsheim verkauft und man erhielt nochmal 250.000 DM.
Am 1. Juli 1962 startete der offizielle Betrieb mit Oberschwester Luise Reinhold als Leiterin des Hauses und Dr. Leonhard Kopp als Badearzt.
Am 26. Oktober feierte das Haus – mit dreimonatiger Verspätung, da die Errichtung der Badeabteilung länger gedauert hatte als geplant- Einweihung.
Die Baukosten beliefen sich auf 2,8 Mio DM.
Insgesamt standen 80 Plätze in 58 Gästezimmern, zwölf Zimmer für Mitarbeiter, Gemeinschafts- und Wirtschaftsräume, Werkstätte und Lehrräume für die Umschulungsstätte, eine medizinische Badeabteilung und eine vollautomatische Kegelbahn zur Verfügung.
Für Späterblindete bot das Haus damals 20 Werkplätze zur Umschulung.
Bis 1969 wurde erweitert auf 35 Plätze.
Dann reichte der Platz nicht mehr und die berufliche Ausbildung späterblindeter Menschen wurde nach Nürnberg verlagert. In Saulgrub blieb nur die blindentechnische Grundausbildung bis 1980.
Dann zog alles ins heutige BFW Veitshöchheim.