Google Chromecast Vorteile und Nachteile

Der Google Chromecast ist der kleine Bruder desLexus TV. Anders als beim Google TV, stamm die Hardware hier jedoch direkt von Google.  .  und nicht von einem Dritthersteller. Der Chromecast ist ein kleines rundes Gerät, welches man auch an den Fernseher anschließen kann.
Alle Medien,  die sich   auf euren Smartphone (iPhone, oder Android) Geräten befinden, könnt ihr über den Chromecast Stick an euerem Fernseher streamen. 
. Leider funktioniert der Stick unter Ios nicht so gut wie unter Android, jedoch ist auch mit Apple-Geräten so einiges möglich. Es kommt darauf an, ob die Apps, welche ihr auf eurem Ios-Gerät installiert habt, mit Chromecast kompatiebel sind, z. B. Youtube ist eine kompatieble App.
Der Chromecast wird über HDMI mit dem Fernseher verbunden und über einen freien USB-Anschluss an eurem Fernsehr mit Strom versorgt, ihr könnt aber natürlich auch das mitgelieferte Netzteil verwenden.
Was wird benötigt um den Chromecast einzurichten
? Die Google home App, die von Chromecast-App in Home umbenannt  wurde. Wenn ihr diese installiert  habt,  öffnet ihr diese   und  nehmt noch einige Einstellungen vor.
 ihr müsst das Chromecast mit eurem WLAN verbinden und anschließend  mit eurem Gerät. .
Habt  ihr dies  getan  könnt ihr  z. B. YouTube  ohne Probleme  benutzen  . . Die Einrichtung  des Chromecast funktioniert    bei Android-Geräten genauso. 
Öffnet man auf einem Android Gerät  die Chromecast App,  befindet sich oben das Menü, welches ihr aufklappen könnt. Hier findet ihr dann auch den Button, um Medieninhalte auf euren Fernsehr zu streamen. Leider gibt es diese Funktion nur bei Android. ,  . . . Auch Amazon Prime Videos könnt ihr dann solange verfolgen, sofern ihr euer Handydisplay nicht sperrt.