Osterplätzchen

Zutaten:

500 g Mehl
180 g Zucker
250 g Margarine
2 EL süße Sahne
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
0,5 Päckchen Backpulver
n. B. Sultaninen
1 Eigelb, verquirlt

Zubereitung:

Bis auf die Sultaninen und das Eigelb alle weiteren Zutaten miteinander
vermengen und durchkneten. Den Teig anschließend ca. 1 Stunde kühl stellen.
Den Teig dann portionsweise dünn ausrollen und nach Belieben Plätzchen
(z. B.  Hasen, Küken o.ä.) ausstechen.  Nach Belieben Sultaninen in kleine
Stücke schneiden und als Augen aufsetzen.  Anschließend die Plätzchen mit
dem verquirlten Eigelb bestreichen und auf ein mit Backpapier belegtes
Backblech legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 Minuten backen.

Käseplätzchen

Ergibt ca 80 Stück
Zutaten 
125 g Butter 
125 g Quark 
125 g Weizenmehl Typ 550 
200 g geriebener Edamer
Zubereitung 
Die Butter, den Quark und das Weizenmehl in einer Schüssel vermengen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag den Backofen auf 175 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig etwa 2 bis 3 mm dick ausrollen. Mit Plätzchenformen Motive ausstechen oder Dreiecke schneiden. Die fertigen Plätzchen auf das Backblech legen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Im Ofen 15 bis 20 Minuten backen. Die Plätzchen sind etwa eine Woche haltbar.
Tipp 
Damit die Plätzchen auch nach einigen Tagen noch knusprig sind, werden sie kurz vor dem Verzehr im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 5 Minuten auf gebacken.

Möhren Kardamon Suppe mit Frühlingssprossen

Zutaten für vier Personen 
800 g Möhren 
100g Petersilienwurzel 
 eine Zwiebel 
 2K Kardamonkapseln 
ein Esslöffel Zucker 
ein Esslöffel Butter 
 Salz 
frisch gemahlener Pfeffer 
Eine halbe Zitrone 
Einer Handvoll gemischte Sprossen, etwa von Linsen, Rucola oder Bockshornklee
Zubereitung 
Die Möhren und die Petersilienwurzel waschen, schälen und in 1 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Kardamomkapseln aufbrechen, den Samen herauslösen und zerstoßen. Den Zucker zusammen mit den Samen in einem Topf hellgelb karamellisieren. Butter und Zwiebeln zugeben, kurz anschwitzen. Möhren und Petersilienwurzel hinzufügen. Mit einem Liter Wasser aufgießen, salzen und aufkochen Punkt die Suppe abgedeckt 25 bis 30 Minuten weich kochen. Anschließend fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Die heiße Suppe in Schalen füllen und mit den Sprossen bestreut servieren.

Goldbraune Zickleinkeule im Kartoffelbett

Zutaten 
1200 bis 1500 g Zicklein oder Lammkeule 
1 kg kleine festkochende Kartoffeln 
150g Schalotte 
4 Zehen jungen Knoblauch
Salz 
 frisch gemahlener Pfeffer 
3 Esslöffel Honig 
15 dünne Scheiben durchwachsener Speck 
 halber Bund Thymian 
200 ml Schlagsahne 
 300 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
Zubereitung
Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Zickleinkeule trockentupfen. Die Kartoffeln gründlich waschen und je nach Größe halbieren. Die Schalotten und den Knoblauch  schälen, halbieren und zusammen mit den Kartoffeln in einem ausreichend großen Breiter verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zickleinkeule darauf legen, mit dem Honig bestreichen und ebenfalls salzen und pfeffern. Die Speckscheiben auf das Fleisch legen. Den Thymian waschen, trocken tupfen und neben und unter das Fleisch legen. Die Sahne und den Weißwein eingießen. Im vorgeheizten Backofen zweieinhalb bis drei Stunden schmoren. Das Fleisch zwischendurch immer wieder mit etwas Sud beträufeln. Zum Servieren den Bräter in die Mitte des Tisches stellen und am Tisch tranchieren. Die entstandene Soße mit den Kartoffeln und Schalotten zum Fleisch servieren.

Eierlikörkuchen

Zutaten 
250 ml Eierlikör 
250 ml Öl 
5 Eier
 1 Päckchen Puderzucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 eine Prise Salz
 125 g Mehl 
125 g Stärkemehl 
ein Päckchen Backpulver
Zubereitung
 Eierlikör, Öl und Eier mischen. Puderzucker, Vanillezucker und Salz dazugeben. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, durchsieben und dazugeben. Ergibt einen sehr flüssigen Teig Punkt in gefettete Gugelhupfform einfüllen und bei 170 Grad eine Stunde backen. Stürzen und mit Puderzucker bestreuen.